Spritztour verbockt

17-Jähriger bleibt mit Omas Auto liegen - und zeigt sich kreativ

Eine Woche vor seiner geplanten Führerscheinprüfung hat ein 17-Jähriger eine Spritztour mit Omas Auto unternommen - und diese gründlich verbockt.

Berlin - Am Mittwochabend blieb er mit dem Wagen auf der Berliner Stadtautobahn liegen. Als Polizisten eintrafen, war der junge Mann gerade dabei, das Auto auf dem Seitenstreifen per Pfandflasche zu betanken, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Den Beamten sagte er, er habe das Auto von seiner Oma geschenkt bekommen und nur „schnell woanders hinbringen“ wollen. Er sei dann wegen Spritmangels liegen geblieben und habe an einer Tankstelle etwas Benzin gekauft und in eine Flasche gefüllt.

Die Polizisten stellten allerdings zudem fest, dass das Auto nicht zugelassen war, keine richtigen Nummernschilder angebracht waren und im Kofferraum gestohlene Nummernschilder lagen.

Den 17-Jährigen, der seiner Mutter übergeben wurde, erwarten nun Ermittlungen wegen Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens ohne Pflichtversicherung und des Verdachts des Kennzeichendiebstahls. Ob er wie geplant in wenigen Tagen seine Fahrprüfung machen darf, war zunächst unklar. Die Mutter bestätigte den Polizisten, dass das Auto von der Oma ist.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren