Motiv noch unklar 

17-Jährige in Flensburg erstochen - 18-Jähriger festgenommen

Eine 17-Jährige ist in einer Wohnung in Flensburg tot und mit mehreren Stichwunden aufgefunden worden. Ein 18-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen. 

Flensburg - Eine 17-Jährige ist in einer Wohnung in Flensburg erstochen worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde ein 18-jähriger Bekannter des Opfers unter Tatverdacht festgenommen. Die Jugendliche war demnach am Vorabend mit mehreren Stichwunden in der Wohnung gefunden worden. Sie habe nicht mehr reanimiert werden können, bestätigte eine Polizeisprecherin.

Der Tatverdächtige sollte noch im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt werden, sagte die Leitende Staatsanwältin der Flensburger Staatsanwaltschaft, Ulrike Stahlmann-Liebelt. Das Ergebnis, also ob Haftbefehl erlassen wird oder nicht, werde aber voraussichtlich erst am Mittwoch mitgeteilt. Zuvor hatten das „Flensburger Tageblatt“ und NDR 1 Welle Nord berichtet.

 Opfer und Täter kannten sich - Genaue Beziehung noch unklar 

Die Polizei konnte laut Stahlmann-Liebelt die Tatwaffe sicherstellen. Angaben dazu machte sie aber mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht. Der mutmaßliche Täter und das Opfer haben sich der Staatsanwältin zufolge gekannt. In welcher Beziehung zueinander die beiden genau standen, sei aber noch nicht klar. Zur Herkunft oder Nationalität des Opfers und des Verdächtigen machte Stahlmann-Liebelt bisher keine Angaben.

In Berlin war in der vergangenen Woche eine 14-Jährige erstochen worden. Gegen ihren 15-jährigen Mitschüler wurde Haftbefehl erlassen. 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Marcel Kusch

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Horrorunfall mit Stretch-Limousine bei New York

Horrorunfall mit Stretch-Limousine bei New York

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Wölfe greifen Herde an: 40 Schafe in Ostsachsen getötet

Wölfe greifen Herde an: 40 Schafe in Ostsachsen getötet

Kölner Bus verunglückt im Tessin: Eine Tote

Kölner Bus verunglückt im Tessin: Eine Tote

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren