Opfer kämpft um sein Leben

15-Jähriger soll Mitschüler mit Messer schwer verletzt haben

In einer thüringischen Klosterschule ist es zu einem blutigen Zwischenfall gekommen. Ein Jugendlicher soll einen Mitschüler lebensgefährlich verletzt haben. Er wird festgenommen. 

Roßleben - Im thüringischen Roßleben steht ein 15-Jähriger unter dem Verdacht, im Klassenzimmer einer Klosterschule einen 14-jährigen Mitschüler mit einem Messer lebensgefährlich verletzt zu haben. Der Tatverdächtige wurde noch in der Schule festgenommen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der schwerverletzte Jugendliche wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Die Tat ereignete sich gegen 15.00 Uhr. Zu den Hintergründen konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Der Festgenommene soll demnach voraussichtlich am Dienstagmorgen einem Haftrichter vorgeführt werden.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung

„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Kölner Bus verunglückt im Tessin: Eine Tote

Kölner Bus verunglückt im Tessin: Eine Tote

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren