Drei Verletzte in Oberhausen (NRW)

Nach Schüssen vor McDonald‘s: Polizei fahndet mit diesem Foto nach dem Tatverdächtigen

Nach Schüssen vor Mc Donald‘s-Restaurant sucht Polizei nach dem mutmaßlichen Täter.
+
Nach Schüssen vor einem McDonald‘s-Restaurant sucht die Polizei nach dem mutmaßlichen Täter.

In Oberhausen fallen vor einem McDonald‘s Schüsse. Drei Menschen werden verletzt. Die Polizei sucht jetzt nach dem mutmaßlichen Tatverdächtigen und warnt: Er könnte bewaffnet sein.

Oberhausen – Vor einem Fast-Food-Restaurant in Oberhausen eskalierte am Samstagabend (29. Oktober) ein Streit. Zuerst soll es vor dem McDonald‘s zwischen zwei Gruppen zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein, teilte die Polizei mit. Dann fielen Schüsse. Drei Menschen wurden verletzt. Ein 49-Jähriger erlitt einen lebensgefährlichen Bauchschuss. Nach einer Not-Operation bestand laut den Ermittlern am Sonntag keine Lebensgefahr mehr. Einer 47-jährigen Frau wurde ins Bein und einem 28-jährigen Mann in den Arm geschossen. Der mutmaßliche Schütze soll mit einem Auto vom Tatort geflohen sein.

Nach Schüssen vor McDonald‘s in Oberhausen: Polizei fahndet mit Foto nach mutmaßlichem Schützen

Die Polizei sucht nun mit Hochdruck nach dem mutmaßlichen Schützen. Die eingerichtete Mordkommission fahndet mit einem Foto nach einem 51-Jährigen. „Sollten Sie den Tatverdächtigen sehen, sprechen Sie ihn nicht an. Begeben Sie sich bitte nicht in Gefahr. Er könnte weiterhin bewaffnet sein. Rufen Sie in diesem Fall sofort den Notruf 110 und teilen Ihren Standort mit“, heißt es vonseiten der Polizei.

Der mutmaßliche Schütze ist der Polizei namentlich bekannt. Der 51-Jährige sei vermutlich mit weiteren Familienangehörigen flüchtig und führt, laut Polizei, möglicherweise eine scharfe Schusswaffe mit. Die Ermittler beschreiben den Tatverdächtigen wie folgt (hier finden Sie den Link zur Fahndung der Polizei): 

  • Größe: 1,63 bis 1,70 Meter
  • Haarfarbe: schwarz
  • Augenfarbe: braun
  • Figur: untersetzt

Die Polizei fragt zudem: Wer kann Hinweise zum gegenwärtigen Aufenthaltsort des Beschuldigten geben?

Nach Schüssen vor einem McDonald‘s in Oberhausen fahndet die Polizei mit einem Foto nach dem mutmaßlichen Täter.

Schüsse vor Fast-Food-Restaurant in Oberhausen: Verletzte laut Polizei keine Zufallsopfer

Nach Angaben der Ermittler handelt es sich bei den drei Verletzten um keine Zufallsopfer. Die Polizei geht davon aus, dass möglicherweise geschäftliche Beziehungen zwischen einzelnen Personen bestünden. Aufnahmen aus Überwachungskameras sollen jetzt weitere Erkenntnisse zum Tatablauf liefern.

Bereits zweieinhalb Stunden nach den Schüssen in der Ruhrgebietsstadt Oberhausen nahmen Polizisten einen 40-jährigen Mann in Gelsenkirchen vorläufig fest. Der 40-Jährige soll bei der Tat anwesend gewesen sein, aber nicht geschossen haben. Er saß am Sonntag noch in Polizeigewahrsam. (ml/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schüler in NRW haben 2023 einen Tag zusätzlich schulfrei
Schüler in NRW haben 2023 einen Tag zusätzlich schulfrei
Schüler in NRW haben 2023 einen Tag zusätzlich schulfrei
Deutsche Bahn sperrt in Dortmund schon wieder tagelang wichtige Strecke
Deutsche Bahn sperrt in Dortmund schon wieder tagelang wichtige Strecke
Deutsche Bahn sperrt in Dortmund schon wieder tagelang wichtige Strecke
Phantastischer Lichterweihnachtsmarkt in Dortmund kündigt weitere Neuerungen an
Phantastischer Lichterweihnachtsmarkt in Dortmund kündigt weitere Neuerungen an
Phantastischer Lichterweihnachtsmarkt in Dortmund kündigt weitere Neuerungen an
Bochum droht am 11. Dezember Ansturm auf die City – verkaufsoffener Sonntag
Bochum droht am 11. Dezember Ansturm auf die City – verkaufsoffener Sonntag
Bochum droht am 11. Dezember Ansturm auf die City – verkaufsoffener Sonntag

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion