Unglück in Duisburg

Kleinflugzeug stürzt auf Zirkus-Parkplatz: Zwei Tote - doch Katastrophe bleibt aus

Mit Sichtschutzwänden ist der Unfallort abgeschirmt, an dem ein Kleinflugzeug auf dem Parkplatz des Zirkus FlicFlac abgestürzt ist.
+
Mit Sichtschutzwänden ist der Unfallort abgeschirmt, an dem ein Kleinflugzeug auf dem Parkplatz des Zirkus FlicFlac abgestürzt ist.
  • Richard Strobl
    VonRichard Strobl
    schließen

In Duisburg ist offenbar ein Kleinflugzeug auf einen Parkplatz gestürzt. Der Einsatz der Rettungskräfte läuft.

Duisburg - Zu einem schlimmen Unglück ist es am Sonntag offenbar in Duisburg in Nordrhein-Westfalen gekommen. Ein Kleinflugzeug ist auf einen Parkplatz unweit eines Zirkus-Zelts gestürzt. Ein Polizeisprecher bestätigte mittlerweile, dass dabei zwei Menschen ums Leben gekommen sind.

Flugzeug-Absturz in Duisburg: „Glück im Unglück“

Nach dpa-Angaben ereignete sich das Unglück, während in dem nahegelegenen Zirkuszelt eine Show mit knapp 900 Besuchern stattfand. Der Eingang zum Zelt habe sich nur knapp 50 Meter von der Absturzstelle befunden, so die Feuerwehr demnach.

Nach Angaben der Feuerwehr war die Musik im Zirkuszelt so laut, dass der Absturz der Kleinmaschine womöglich kaum oder nicht zu hören war. Der Einsatzleiter der Feuerwehr wollte nach der Veranstaltung im Zirkuszelt über das Unglück informieren. Die Polizei sollte die Zuschauer danach geordnet aus dem Zelt begleiten, um Panik und Chaos zu vermeiden. Mehrere geparkte Autos sind in Brand geraten.

Vor Ort war unter den Einsatzkräften vielfach die Redewendung „Glück im Unglück“ zu hören.

Flugzeug-Absturz in Duisburg: Augenzeuge sah Absturz kommen

Der WDR berichtet, dass es sich um ein Ultraleichtflugzeug handelt, das aus bislang ungeklärten Gründen auf den Parkplatz gestürzt sei und dann in Flammen aufgegangen ist. Auch mehrere Autos sollen daraufhin in Brand geraten sein. Bei den Toten soll es sich demnach um die beiden Insassen des Flugzeugs handeln.

Gegenüber dem WDR berichtete ein Augenzeuge, dass das Flugzeug über ihm gekurvt sei und dann plötzlich langsamer geworden sei. Der Vater des Augenzeugen habe daraufhin schon gesagt: „Mensch, hoffentlich stürzt der nicht ab“. In diesem Moment habe das Flugzeug eine steile Kurve nach unten gemacht und sei schließlich auf den Parkplatz gestürzt. (rjs/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare