Nordrhein-Westfalen

Händler schneiden Hunden grausam die Ohren ab – aus reiner Geldgier

Einem mittelasiatischen Schäferhund wurden die Ohren entfernt
+
Immer wieder werden Hunde für den Profit der Händler missbraucht.

Ein Kölner Tierheim machte zuletzt auf einen Hund aufmerksam, dem die Ohren entfernt wurden: Kein Einzelfall. Dahinter stecken profitgierige Händler.

Köln – Tierheime berichten immer wieder von Fällen, bei denen Hunden die Ohren oder die Rute entfernt wurde. Diese Praxis von Tieren war vor 40 Jahren noch gang und gäbe. Doch bereits seit 1989 ist das Kupieren, so der Fachbegriff, in Deutschland verboten – es gilt als Tierquälerei. Seitdem weichen Händler häufig ins Ausland aus, um die gesetzliche Regelung zu umgehen. Eine Tierschützerin aus NRW spricht von einem „regelrechten Kupiertourismus“. Dabei haben skrupellose Hundehändler vor allem eines im Sinn: Geld.
24RHEIN erklärt, warum viele Händler ihre Hunde kupieren, welche Rolle Halter dabei spielen und welche Folgen das für die Tiere hat.

Nur in wenigen Ausnahmefällen ist das Kupieren von Hundeohren und -ruten erlaubt. So beispielsweise unter Umständen bei Jagdhunden oder in medizinischen Bedarfsfällen. Unseriösen Händlern ist das offenbar egal. Dazu hat Hester Pommerening vom Deutschen Tierschutzbund eine klare Meinung: „Wer den Schmerz für die Hunde vorsätzlich und ohne vernünftigen Grund herbeiführt, verstößt nicht nur gegen das Tierschutzgesetz, sondern nimmt auch billigend das Leid der Tiere in Kauf“. (mg)

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mysteriöser Fall im Ruhrgebiet: Wie bauten zwei Polizisten (33) nur diesen schlimmen Unfall?
Mysteriöser Fall im Ruhrgebiet: Wie bauten zwei Polizisten (33) nur diesen schlimmen Unfall?
Mysteriöser Fall im Ruhrgebiet: Wie bauten zwei Polizisten (33) nur diesen schlimmen Unfall?
Rabatt für neue Dortmund-Attraktion „Phoenix de Lumières“: So geht‘s!
Rabatt für neue Dortmund-Attraktion „Phoenix de Lumières“: So geht‘s!
Rabatt für neue Dortmund-Attraktion „Phoenix de Lumières“: So geht‘s!
„Kumma mein Instagram!“ Chico zeigt nächsten Wutausbruch vor laufender Kamera
„Kumma mein Instagram!“ Chico zeigt nächsten Wutausbruch vor laufender Kamera
„Kumma mein Instagram!“ Chico zeigt nächsten Wutausbruch vor laufender Kamera

Kommentare