Mit Blick auf den Klimaschutz

Weniger CO2-Ausstoß am Flughafen Dortmund? Airport mit beeindruckenden Zahlen und diesen Zielen

+
Der Flughafen Dortmund will etwas für den Klimaschutz tun.

Der Flughafen Dortmund zählt zur Top 10 unter den Airports in Deutschland. Doch was tut er für den Klimaschutz? Die Zahlen zum CO2-Ausstoß sind interessant.

  • Der Flughafen Dortmund zählte im Jahr 2019 über 2,7 Millionen Fluggäste.
  • Der Airport bietet derzeit außerdem über 40 Reiseziele an.
  • Trotz der vielen Flüge setzt man sich am Dortmunder Flughafen auch mit dem Thema Klimaschutz auseinander.

Dortmund - Das Thema Reisen war in den vergangenen Jahren und auch heute immer ein großes Thema. Während sich die einen mit einem Campervan auf einen Roadtrip begeben, ziehen es andere Urlauber vor, mit dem Flugzeug in ein anderes Land zu reisen. Der anhaltende Klimawandel sorgt in Bezug auf Flugreisen jedoch für immer mehr Kritik. Zu hoch sei der CO2-Ausstoß beim Fliegen. Ein Thema, dem sich auch der Flughafen Dortmund stellen muss, wie RUHR24.de* berichtet.

Flughafen Dortmund im Aufschwung - aber was ist mit dem Klimaschutz?

Der Airport in Dortmund befindet sich seit Jahren im Aufschwung. Erst im vergangenen Jahr konnte der Flughafen im Ruhrgebiet sein Passagieraufkommen im Vergleich zu den Vorjahren deutlich steigern. Insgesamt traten 2019 2.719.563 Menschen von Dortmund aus ihre Reise mit dem Flugzeug an*. Das waren 19,1 Prozent mehr als noch im Jahr 2018, das bereits mit einem Zuwachs von 14,2 Prozent endete.

Positive Ergebnisse für den Airport. Bei all den guten Zahlen will der Dortmunder Flughafen aber ebenfalls dazu beitragen, dass Fliegen auch weiterhin Spaß und den Reisenden kein schlechtes Gewissen macht. Die Themen Umwelt und Klimaschutz sind hier die Stichworte.

Flughafen Dortmund: Reduktion des CO2-Ausstoßes in den vergangenen zehn Jahren

"Der Luftverkehr hat nicht nur eine herausragende wirtschaftliche Bedeutung, sondern auch eine klimapolitische Verantwortung. Deswegen haben die deutschen Flughäfen sich frühzeitig mit dem Thema Klimaschutz auseinandergesetzt", so Udo Mager, Geschäftsführer des Flughafen Dortmund und Vorsitzender des ADV (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen)-Fachausschusses Umwelt.

Seit über zehn Jahren würden die Flughäfen an dieser Strategie arbeiten und Maßnahmen zum Klimaschutz "konsequent" umsetzen, so Mager weiter. Auch der Flughafen in Dortmund-Wickede gehört zu der ADV, die weiterhin an der Reduktion des CO2-Ausstoßes arbeiten möchte. Den Angaben der Arbeitsgemeinschaft zufolge haben die ADV-Airports von 2010 bis 2018 die CO2-Emissionen um 24 Prozent verringert.

Flughafen Dortmund: Diese Ziele verfolgen die ADV-Airports für den Klimaschutz

  • Bis 2030 streben die ADV-Verkehrsflughäfen eine gemeinsame CO2-Reduzierung von 50% an.
  • Bis 2050 sollen die CO2-Emissionen sogar auf netto-null runtergefahren werden.

Doch nicht nur beim Thema Fliegen möchte der Flughafen Dortmund etwas für den Klima- und Umweltschutz tun. So wolle man an Deutschlands Flughäfen auf die Möglichkeiten der klimafreundlichen Energieversorgung zurückgreifen. Auch die Optimierung der Klimatisierung von Terminals sowie den Bau nachhaltiger Gebäude mit niedrigem Energieverbrauch nennt die ADV in einer aktuellen Pressemitteilung als Maßnahmen.

Video: Easyjet will klimaneutral werden

Für den Klimaschutz: Deutschlands Flughäfen setzen auf innovative Technologien

Und auch außerhalb der Airports stehen Veränderungen für den Klimaschutz an. Diese sind unter anderem der Ausbau und die Umstellung der Fuhrparks auf alternative Kraftstoffe und Elektromobilität sowie die Umstellung der Lichtsignale von Start- und Landebahnen auf LED-Technologie.

Der Flughafenverband ADV setzt sich für einen wettbewerbsfähigen Luftverkehr und moderne, leistungsfähige Flughäfen in Deutschland ein. Das gute Miteinander von Anwohnern und Flughäfen ist der ADV ein besonderes Anliegen. Zu der Arbeitsgemeinschaft gehören neben dem Flughafen Dortmund unter anderem auch der Flughafen Berlin-Brandenburg, der Airport Düsseldorf, der Airport Hannover sowie der Airport Münster-Osnabrück und der Flughafen Köln-Bonn. likri

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Lauter Knall am Kraftwerk Datteln 4: Gab es eine Explosion?
Lauter Knall am Kraftwerk Datteln 4: Gab es eine Explosion?
Mutige Frauen schlagen bewaffneten Räuber in die Flucht - Kundin merkt nichts
Mutige Frauen schlagen bewaffneten Räuber in die Flucht - Kundin merkt nichts
Urlaub auf "Balkonien", Kino im Auto oder Wandern in der Natur? Fünf Dinge, die man am langen Wochenende tun kann
Urlaub auf "Balkonien", Kino im Auto oder Wandern in der Natur? Fünf Dinge, die man am langen Wochenende tun kann
Die Toten Hosen sagen Tour ab - auch Konzerte in Dortmund fallen aus
Die Toten Hosen sagen Tour ab - auch Konzerte in Dortmund fallen aus

Kommentare