Erste Pläne stehen fest

Spahn schließt Lockdown ab Herbst nicht aus – aber nicht für alle

Jens Spahn bei einer PK
+
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will Ungeimpften unter Umständen vieles verbieten.
  • VonLena Zschirpe
    schließen

Droht im Herbst und Winter 2021 der nächste Lockdown? Die Sorge vor einer vierten Corona-Welle steigt. Spahn appelliert, noch einmal durchzuhalten.

Dortmund – Wird es einen weiteren Corona-Lockdown geben, falls eine vierte Welle Fahrt aufnimmt? Diese Sorge beschäftigt derweil wahrscheinlich viele. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ist sich sicher, „die vierte Welle kommt“. Wie es dann weitergehen könnte, berichtet RUHR24*.

NameCoronavirus, Covid-19
ErregerSars-CoV-2
Symptome (unter anderem)Fieber, trockener Husten, Müdigkeit

Vierte Corona-Welle ab Herbst 2021: Droht der nächste Lockdown?

Nach dem jüngsten Corona-Gipfel haben bereits der CSU-Vorsitzende Markus Söder und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) angekündigt, dass es für Ungeimpfte ungemütlich werden könnte*. So werden beispielsweise die Corona-Schnelltests ab dem 11. Oktober nur noch kostenlos für diejenigen sein, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können.

Laut einem Vorschlag vom Robert Koch-Institut (RKI) sollten Ungeimpfte je nach Infektionsgeschehen außerdem auch mit negativem Schnelltest keinen Zugang zu Restaurants oder anderen Freizeiteinrichtungen erhalten.

Auch Jens Spahn machte in einer offenen Sitzung der CDU im Bundestag Andeutungen, laut denen es für Ungeimpfte bei steigenden Corona-Zahlen stärkere Beschränkungen geben könnte als für Geimpfte. Die Bild berichtete zuerst darüber.

Corona-Lockdown im Herbst? Vorteile für Geimpfte bei vierter Welle möglich

„Die vierte Welle kommt“, soll Spahn während der Sitzung gemahnt haben. Eine Überlastung des Gesundheitssystems sei trotz laufender Impfkampagne und genügend Impfstoff grundsätzlich weiterhin möglich. Man müsse daher „noch einmal durchhalten bis zum Frühjahr“.

Für Ungeimpfte könnte die vierte Welle weitaus unangenehmer werden. Laut Spahn würden „drei von vier Deutschen künftig keine Kontaktbeschränkungen erleben“. Mutmaßlich bezieht er diese Aussage darauf, dass Geimpfte und Genesene von Einschränkungen ausgenommen werden könnten.

„Jeder, der nicht geimpft ist, wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit in den nächsten Monaten anstecken“, warnte Spahn weiter. Eine Einschätzung, die auch schon SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach vor wenigen Wochen geäußert hatte.

Diskussion um Inzidenzwert läuft: Wird der Wert im Kampf gegen Corona unwichtig?

Parallel zu den Überlegungen über Corona-Maßnahmen ab Herbst entfacht in der Politik die Diskussion darüber, wie sinnvoll die Inzidenz als alleiniger Messwert noch ist. Das RKI hatte bereits ein neues Konzept für ein Corona-Warnsystem vorgeschlagen*. Demnach sollen zukünftig auch die Krankenhausauslastung allgemein und die Anzahl von Corona-Patienten auf Intensivstationen berücksichtigt werden. Ob der Entwurf auch tatsächlich übernommen wird, ist bisher noch unklar.

Video: Strategiewechsel beim RKI-Konzept: Inzidenz nur noch einer von drei Faktoren

Linke-Vorsitzende Janine Wissler verteidigte hingegen den Inzidenzwert. „Bei aller berechtigten Kritik sind der Inzidenz und der R-Wert weiterhin die sinnvolleren Indikatoren für das Infektionsgeschehen“, sagte Wissler gegenüber dem Spiegel. „Wer die Hospitalisierung zum Maßstab macht, ignoriert das Leid derer, die keinen schweren Verlauf haben, aber unter Langzeitfolgen leiden“, kritisierte die Linken-Politikerin weiter. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt Essen 2021: Öffnungszeiten, Stände, Corona-Regeln – alle Infos
Weihnachtsmarkt Essen 2021: Öffnungszeiten, Stände, Corona-Regeln – alle Infos
Weihnachtsmarkt Essen 2021: Öffnungszeiten, Stände, Corona-Regeln – alle Infos
NRW-Arzt will Lockdown nur für Geimpfte – „Virenschleudern“ 
NRW-Arzt will Lockdown nur für Geimpfte – „Virenschleudern“ 
NRW-Arzt will Lockdown nur für Geimpfte – „Virenschleudern“ 
Corona-Variante „Omikron“: Laumann ergreift nach Verdachtsfällen in NRW erste Maßnahme
Corona-Variante „Omikron“: Laumann ergreift nach Verdachtsfällen in NRW erste Maßnahme
Corona-Variante „Omikron“: Laumann ergreift nach Verdachtsfällen in NRW erste Maßnahme
Dortmunder Weihnachtsmarkt 2021: das sind die Öffnungszeiten und Corona-Regeln
Dortmunder Weihnachtsmarkt 2021: das sind die Öffnungszeiten und Corona-Regeln
Dortmunder Weihnachtsmarkt 2021: das sind die Öffnungszeiten und Corona-Regeln

Kommentare