Raubüberfall auf Tankstelle

Belohnung ausgesetzt: Polizei fahndet mit Foto nach Tankstellen-Räuber

  • Dario Teschner
    vonDario Teschner
    schließen

Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Tankstelle in Bielefeld sucht die Polizei nun mit mehreren Fotos nach dem mutmaßlichen Räuber.

Bielefeld – Eine männliche Person betrat am Freitag (8. Januar 2021) den Verkaufsbereich einer Tankstelle an der Beckhausstraße in Bielefeld. Gegen 20.30 Uhr ging er auf den Kassierer zu und bedrohte ihn mit einem Nothammer. Dann plötzlich schlug er mit dem Werkzeug auf den Angestellten ein. Der 29-jährige Mitarbeiter erlitt dadurch Verletzungen. Bei dem Überfall erbeutete der Räuber die Kasseneinnahmen sowie Zigaretten. Im Anschluss an die Tat ergriff er die Flucht und lief zu Fuß über die Schildescher Straße davon.

StadtBielefeld
Einwohner334.195 (31. Dezember 2019)
BundeslandNRW

Bielefeld: Überfall auf Tankstelle – Gesellschaft setzt Belohnung aus

Der Mann entkam nach dem Raubüberfall unerkannt. Nun sucht die Polizei in Bielefeld nach ihm. Die Fahndung verlief jedoch bisher ohne Erfolg. „Durch die betroffene Tankstellengesellschaft ist eine Belohnung in einer Höhe von 1000 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung der/des Täter/s führen, ausgesetzt“, heißt es in der aktuellen Pressemitteilung der Polizeibehörde.

Die Ermittler weisen in diesem Zusammenhang daraufhin, dass die Belohnung ausschließlich für Privatpersonen bestimmt ist und nicht etwa für Polizeibeamte, für die die Verfolgung strafbarer Handlungen zu ihren Berufspflichten gehört. An Tatbeteiligte wird der Geldbetrag ebenfalls nicht ausgezahlt. Die Belohnung wird nach Ergreifung des Täters und nach der Anklageerhebung durch die Staatsanwaltschaft Bielefeld fällig.

Bielefeld: Polizei sucht mit Fahndungsfotos nach dem Tankstellen-Räuber

Die Polizei Bielefeld hat eine Beschreibung zu dem mutmaßlichen Tankstellen-Räuber veröffentlicht. Folgende Angaben konnten zu seiner Person gemacht werden:

  • Der Verdächtige ist männlich und weist eine Körpergröße von 1,75 bis 1,85 Meter auf.
  • Er soll etwa 20 Jahre alt sein
  • Der gesuchte Mann hat dunkle, kurze Haare.
  • Zudem wird er als leicht korpulent beschrieben.
  • Der mutmaßliche Tankstellen-Räuber hat ein südländisches Aussehen.
  • Er sprach Deutsch mit einem Akzent.

Auch zu seiner Kleidung, die er zum Zeitpunkt des Überfalls in Bielefeld trug, konnten Angaben gemacht werden. Der Mann hatte eine dunkelblaue Wollmütze auf dem Kopf. Sein Gesicht war durch einen hellen Mund-Nasenschutz verdeckt. Des Weiteren trug er eine beigefarbene Jacke, eine Jeanshose sowie dunkle Turnschuhe. Die Polizei hat außerdem mehrere Fahndungsfotos von dem Tatverdächtigen veröffentlicht.

Mit diesen Fotos sucht die Polizei in Bielefeld nach einem mutmaßlichen Tankstellen-Räuber.

Nach Tankstellen-Überfall in Bielefeld – Polizei bittet um Hinweise

Bei der Fahndung nach dem Unbekannten sind die Behörden auf Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen. Zeugen, die den abgebildeten Mann erkennen, sollen sich bitte schnellstmöglich mit der Polizei in Bielefeld in Verbindung setzen. Kriminalbeamte des Kriminalkommissariats 14 nehmen Hinweise zu der Identität des Tankstellen-Räubers unter der Rufnummer 0521/54 50 entgegen.

In einem ähnlichen Fall suchen die Ermittler ebenfalls noch nach dem Täter: Ein Maskierter hat eine Tankstelle auf der Paderborner Straße in Bielefeld überfallen.* Nach ihm fahndet die Polizei ebenfalls mit einem Foto. (*Owl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona in NRW: Erkenntnis über Migranten bestürzt Ärzte
Corona in NRW: Erkenntnis über Migranten bestürzt Ärzte
Corona in NRW: Erkenntnis über Migranten bestürzt Ärzte
„Nicht tolerierbar“: Fünf Bahnhöfe im Ruhrgebiet sind eine Katastrophe
„Nicht tolerierbar“: Fünf Bahnhöfe im Ruhrgebiet sind eine Katastrophe
„Nicht tolerierbar“: Fünf Bahnhöfe im Ruhrgebiet sind eine Katastrophe
Mann aus Bielefeld klagt gegen NRW – Gericht kippt Corona-Regel
Mann aus Bielefeld klagt gegen NRW – Gericht kippt Corona-Regel
Mann aus Bielefeld klagt gegen NRW – Gericht kippt Corona-Regel
Thier-Galerie in Dortmund: Click & Collect im Shoppingcenter – neuer Service soll starten
Thier-Galerie in Dortmund: Click & Collect im Shoppingcenter – neuer Service soll starten
Thier-Galerie in Dortmund: Click & Collect im Shoppingcenter – neuer Service soll starten

Kommentare