Fußball

Zuschauer sehen absolutes Wahnsinnsspiel in Bliedinghausen

In der Fußball-Kreisliga A bleibt Marathon oben dran – Dhünn verteidigt eindrucksvoll die Tabellenspitze

Von Peter Brinkmann

TuRa Süd – VfB Marathon 4:6 (3:1). Totaler Wahnsinn in Bliedinghausen! Die Süder führten durch Tore von Christopher Czerwinski (2.), Salvatore Longobucco (32./55.) und Giovanni Franciosi (35.) bereits mit 4:3 bis zur 90. Minute, standen am Ende aber doch mit leeren Händen da. Eduard Repp (38./79.) und Chris Stumpf (52.) hatten die Gäste vorerst im Spiel gehalten, und dann sah ein Süder die gelb-rote Karte (80.). Im Endspurt trafen Daniel Lopez Aragon (90.+1) und erneut Stumpf (90.+3/90.+6) für den VfB, der durch Marc Oliver Schidzig zudem einen Foulelfmeter verschossen hatte (34.) und kurz danach auf einen weiteren Strafstoß verzichtete. „Duran Ilbasmis war so ehrlich und hat dem Schiedsrichter gesagt, dass es kein Foulspiel an ihm war“, berichtete VfB-Spielertrainer Dominik Müller, der nach einem Wechselbad der Gefühle erleichtert aufatmete: „Ich hätte nicht gedacht, dass wir das Spiel noch gewinnen.“

SSV Dhünn – SV 09/35 Wermelskirchen II 5:0 (2:0). Der Spitzenreiter gibt sich weiterhin keine Blöße und tat auch noch etwas für sein Torverhältnis. Robin-Dag Bührmann (21.), Robin Eisenkopf (28./70./86.) und Til Schiller (79.) erzielten die Tore.

SSV Dhünn II – SC 08 Radevormwald II 2:1 (0:1). Ein spätes Eigentor von Enis Sivrikaya bescherte den Gastgebern drei wichtige Punkte im Abstiegskampf (89.). Zuvor hatte Artemij Gordeev bereits den Ausgleich erzielt (56.), nachdem Christian Hofmann die Gäste in Führung geschossen hatte (56.).

TuRa Süd II – TG Hilgen II 1:2 (1:2). Bereits in der ersten halben Stunde hatte die Zweitvertretung der Hilgener durch Lukas Dittrich (13.) und André Silva (30.) den Auswärtssieg perfekt gemacht. Der postwendende Anschlusstreffer der Süder von Florian Kolonko (31.) konnte die Heimniederlage auch nicht mehr abwenden.

Hastener TV – 1. Spvg. Remscheid 5:3 (2:1). Acht Treffer sorgten für eine kurzweilige Partie. Bei einem Gegentor von Yanko Todorov (18.) waren die Hastener durch Aaron Stiebing (17.), Niklas Pick (35./51./72.) und Dennis Krzanowski (78.) souverän mit 5:1 in Führung gegangen. Die Honsberger betrieben durch Sezer Kilic (88.) und Israel Bodunrinde (90.) dann noch späte Ergebniskosmetik.

BV 10 Remscheid – SSV Bergisch Born II 2:3 (0:2). Die Treffer von Mohamed El Maach (50.) und Mohamed Cissé (73.) reichten den Adlerträgern nicht zum Heimerfolg, da die Borner durch Marcel Di Martino (20.), Dennis Finner (30.) und Jan-Christopher Engels (66.) trafen.

TS Struck – FC Remscheid II 1:1 (0:1). Die frühe Führung des FCR II durch Yunus Karadavut (8.) glich Marcel Polgar nach 77 Minuten aus.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Oberliga-Frauen als große Außenseiter
Oberliga-Frauen als große Außenseiter
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Favoritenrolle gilt nur auf dem Papier
Favoritenrolle gilt nur auf dem Papier
Favoritenrolle gilt nur auf dem Papier
Lebensgefühl statt Handballstress
Lebensgefühl statt Handballstress
Lebensgefühl statt Handballstress

Kommentare