Radsport

Zurück in die Normalität: Adler sind wie beflügelt

Tom Schöler meisterte eine der schwierigen Abfahrten beim Rennen im Harz. Foto: Adler
+
Tom Schöler meisterte eine der schwierigen Abfahrten beim Rennen im Harz.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Der Terminkalender bei den Radsportlern des RV Adler Lüttringhausen füllt sich.

Sehr zur Freude der Aktiven, die sich in den vergangenen Tagen bei unterschiedlichen Rennen „austobten“ und mit tollen Leistungen und Ergebnissen zurückkehrten.

Wie der Radrennfahrer Felix Pembaur, der bei der Schlussetappe der Deutschlandtour in Nürnberg an einem Jedermannrennen über 55 Kilometer teilnahm. Er schwärmte nach der Veranstaltung: „Sie ist eine Empfehlung wert, super organisiert mit einer schönen Strecke.“ Was gewiss auch mit der Tatsache zu tun hatte, dass er gewann.

Nächstes Jahr findet das Rennen in Stuttgart statt

Nach einer taktisch reifen Leistung zog Pembaur 150 Meter vor dem Ziel an und fuhr als Erster über die Linie. Noch vor dem früheren Profi Marcel Kittel, der sich bewusst aus dem Schlussspurt heraushielt. Im kommenden Jahr in Stuttgart wird der Adler-Radler bestimmt wieder beim Jedermannrennen der Deutschlandtour in die Pedale treten. Zunächst einmal stehen aber Rennen in Pulheim, Düsseldorf und Bad Dürrheim an. Wie gesagt: Der Terminkalender füllt sich von Woche zu Woche mehr.

Drei weitere Adler vom Campana Racing Team hatten sich für den Endurothon in Schierke (Harz) entschieden. Marco Hoffmann belegte über die Langstrecke mit 69 Kilometern und 2400 Höhenmetern nach 3:34:58 Stunden den siebten Platz, sein Teamkollege Tom Schöler wurde Neunter (3:58 Stunden). Die ruppigen Abfahrten und steilen Anstiege erforderten höchste Konzentration und ließen kaum Zeit zur Erholung. Ein Höhepunkt war die 25 Prozent steile Rampe über Panzerplatten vor der letzten Abfahrt.

Thorsten Pott begnügte sich im Hinblick auf die nahende DM mit einer Runde (23 Kilometer, 800 Höhenmeter). Er gab auf der Kurzstrecke eine Stunde Vollgas, belegte den vierten Rang in der Gesamtwertung und siegte in seiner Altersklasse (1:10:07 Stunden). -ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Remscheider TV freut sich auf das Traumfinale in eigener Halle
Remscheider TV freut sich auf das Traumfinale in eigener Halle
Remscheider TV freut sich auf das Traumfinale in eigener Halle
Beim FCR lichtet sich das Lazarett
Beim FCR lichtet sich das Lazarett
Beim FCR lichtet sich das Lazarett
Das T-Shirt hat der Gesuchte noch heute
Das T-Shirt hat der Gesuchte noch heute
Das T-Shirt hat der Gesuchte noch heute
Panther legen einen Traumstart hin
Panther legen einen Traumstart hin
Panther legen einen Traumstart hin

Kommentare