Fußball

Zum Abschluss gibt es noch einmal ein richtiges Torspektakel

  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

SSV Dhünn steht im Halbfinale des Kreispokals – Remis im Nachholspiel in der Kreisliga A.

Torreiche Kreispokalpartien hat es in dieser Saison bereits reichlich gegeben. Zum Abschluss des Viertelfinales haben zwei Teams noch einmal für ein echtes Spektakel gesorgt. Bezirksligist SSV Dhünn hat sich am Donnerstagabend mit 6:4 (5:2) beim A-Ligisten BV Burscheid durchgesetzt. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr. Knapp 20 Minuten waren gespielt, da führten die Dhünner bereits mit 4:0. Robin Eisenkopf (2.), Christian Nippel (4./17., Foulelfmeter) und Robin Böge (20.) trafen. Serkan Özkan (25./35., Foulelfmeter) brachte den BVB wieder ran, Florian Mosler erhöhte aber postwendend auf 5:2 (37.). Özkan traf dann zum 3:5 (60.), Mosler stellte für den SSV, bei dem Kapitän Dennis Schmidt fünf Minuten vor Schluss sein Comeback feierte, auf 6:3 (79.). Alperen Elkinci setzte den Schlusspunkt zum 4:6 (90.). Neben den Dhünnern stehen der SV 09/35 Wermelskirchen, die TG Hilgen und Ayyildiz im Halbfinale, das erst im nächsten Jahr ausgelost und ausgespielt wird.

Das am Sonntag ausgefallene Spiel in der Kreisliga A zwischen der 2. Mannschaft des SC 08 Radevormwald und dem Hastener TV wurde bereits am Donnerstagabend nachgeholt und endete 1:1 (1:0). Dustin Kirn (7.) hatte Rade per Elfmetern in Führung gebracht, Dennis Krzanowski glich nach der Pause aus (57.).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pichura verlängert Vertrag um zwei Jahre
Pichura verlängert Vertrag um zwei Jahre
Pichura verlängert Vertrag um zwei Jahre
Handballer trauern um Guido Masmeier
Handballer trauern um Guido Masmeier
Rade/Herbeck strebt trotz personeller Probleme Wiedergutmachung an
Rade/Herbeck strebt trotz personeller Probleme Wiedergutmachung an
Rade/Herbeck strebt trotz personeller Probleme Wiedergutmachung an
HGR vermiest Ex-Coach das Wiedersehen
HGR vermiest Ex-Coach das Wiedersehen
HGR vermiest Ex-Coach das Wiedersehen

Kommentare