Tennis

Zirden erreicht Finale

Quartett bei TVN-Meisterschaften.

Remscheid. Der SC Rot-Weiß Remscheid war mit vier Aktiven bei den Niederrheinmeisterschaften vertreten, die in der vergangenen Woche in Ratingen stattgefunden haben. Alle hatten sich gute Chancen auf vordere Ränge ausgerechnet, doch nicht alle Wünsche erfüllten sich. Wie zum Beispiel für Peter Lucas, der als Nummer zwei der Setzliste bei den Herren 55 überraschend in der ersten Runde gegen Thomas Habig ausschied. Besser machte es Udo Zirden in der identischen Altersklasse. Als Nummer drei gesetzt, schaffte er den Einzug ins Finale, verlor da aber gegen den favorisierten Oliver Prätorius (Ratingen) mit 3:6, 3:6. Trotzdem zeigte sich Zirden zufrieden: „Ich habe nach einer Verletzung zu Saisonbeginn noch Trainingsrückstand.“

Bei den Herren 60 zog Frank Piesker ins Halbfinale ein, musste dort verletzungsbedingt aufgeben. Michael Rohwer verlor im Viertelfinale gegen den späteren Sieger. ad

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Frage lautet: Ist das eher Witz oder Skandal?
Die Frage lautet: Ist das eher Witz oder Skandal?
Die Frage lautet: Ist das eher Witz oder Skandal?
WSV empfängt am Samstag Erstligist VfL Bochum
WSV empfängt am Samstag Erstligist VfL Bochum
WSV empfängt am Samstag Erstligist VfL Bochum
Berlin ist für Quintett eine Reise wert
Berlin ist für Quintett eine Reise wert
Berlin ist für Quintett eine Reise wert
Meier: „Es passte alles!“
Meier: „Es passte alles!“
Meier: „Es passte alles!“

Kommentare