Tennis

Ziele: Klassenerhalt und Kirsche auf der Sahne

SC Rot-Weiß vor tollen Spielen.

Das werden heiße Spiele, heiße Duelle. An diesem Samstag sind viele Augen in Richtung der Hägener Straße in Remscheid gerichtet, wo die Herren 55 des SC Rot-Weiß in der Regionalliga und die Herren 60 des Clubs in der Niederrheinliga entscheidende Spiele vor der Brust haben. Beide müssen gegen den Spitzenreiter ihrer Liga ran – mit vollkommen unterschiedlichen Voraussetzungen.

In der Regionalliga geht es um den Klassenerhalt. Um nichts anderes. Blöd nur, dass mit dem TC Rheinbach ein Gegner aufkreuzt, der als einziges Team der Liga noch mit blütenweißer Weste dasteht und frühere Weltklassespieler wie Anders Jarryd und Jeremy Bates im Kader hat. Bilanz: fünf Spiele, fünf Punkte. Da kann sich bei den Remscheider 55ern jeder vorstellen, was auf ihn für eine geballte Klasse zukommt. Für die Besetzung Zirden, Lucas, Kommnick, Wolter, Kumschier und Königsmann könnte es arg schwierig werden. Im Falle einer Niederlage würde man den besten Abstiegsplatz belegen und hätte nur eine Hoffnung – dass sich Rheinbach in der kommenden Spielzeit zu den Herren 60 verabschiedet. Dann könnte man drin bleiben.

Extreme Spannung ist auf den unteren Plätzen der Anlage zu erwarten, wo es in der Niederrheinliga zum Duell der beiden noch Ungeschlagenen kommt. Rot-Weiß spielt um 14 Uhr gegen den TuS 84/10 II aus Essen. „Wir hätten nichts dagegen, wie schon im Winter wieder Niederrheinmeister zu werden“, sagt Sprecher Michael Rohwer. „Das wäre die Kirsche auf die Sahne in dieser Saison.“ ad

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Amboss-Spiel fällt aus
Amboss-Spiel fällt aus
Amboss-Spiel fällt aus
Auch TuSpo schenkt ab
Auch TuSpo schenkt ab
Mundhenk rettet Sieg
Mundhenk rettet Sieg
Mundhenk rettet Sieg
Das Transferkarussell dreht sich rasant
Das Transferkarussell dreht sich rasant
Das Transferkarussell dreht sich rasant

Kommentare