Fußball

Ziel: Weiter begeistern, aber noch mehr treffen

Spielberechtigt für den SV 09/35: Frederik Streit. Archivfoto: batte
+
Spielberechtigt für den SV 09/35: Frederik Streit.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Fußball-Landesligist 09/35 spielt in Steele.

Von Andreas Dach

Nein, an der Art und Weise, seine Mannschaft spielen zu lassen, wird er nichts ändern. Da hat sich Sebastian Pichura, Trainer des SV 09/35 Wermelskirchen, festgelegt. Auch wenn statt der durchaus möglichen neun Punkte aus drei Spielen vergleichsweise bescheidende vier herausgesprungen sind, wird man beim Fußball-Landesligisten keine taktischen Veränderungen erleben. Auch nicht am Sonntag um 15.30 Uhr bei der SpVgg. Steele, wo man auf einen punktgleichen Gegner trifft und die Weichen für die kurz- bis mittelfristige tabellarische Zukunft gestellt werden.

„Unsere Art, Fußball zu spielen, begeistert viele Leute“, hat Pichura in letzter Zeit so manch eine positive Rückmeldung bekommen. „Aber wenn wir die Tore nicht machen, können wir uns nichts dafür kaufen.“ Will sagen: Trotz bereits erzielter sieben Treffer in drei Begegnungen, ist der Trainer nicht zufrieden mit der Ausbeute. Weshalb in dieser Woche vermehrt am Torabschluss gearbeitet wurde. Unter anderem in einem internen Test gegen die eigene Zweite, der hoch gewonnen wurde. Das sah gut aus und soll auch zum Tragen kommen, wenn es gegen einen Gegner geht, der mit Vorliebe auf schnelles Umschaltspiel und flott ausgeführte Standards setzt.

Fest steht: Beim SV 09/35 wird es personelle Veränderungen geben. Nico und Marin Postic haben sich in den Kroatien-Urlaub verabschiedet, besuchen den Papa. Furkan Kücüktireli ist nach seiner Blinddarm-OP noch außer Gefecht. Fehlen könnte Ben Kaul, der in Frohnhausen einen Tritt gegen den Oberschenkel bekommen hat. Gut, dass Marc Mittmann wieder dabei ist und die Spielberechtigung für Freddy Streit vorliegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Born und Dhünn machen es arg spannend
Born und Dhünn machen es arg spannend
Born und Dhünn machen es arg spannend
Zweitvertretungen geht es um die Freundschaft
Zweitvertretungen geht es um die Freundschaft
Zweitvertretungen geht es um die Freundschaft
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare