Handball

WTV-Frauen unterliegen daheim

Der jüngste Aufwärtstrend der Verbandsliga-Frauen des Wermelskirchener TV ist erst einmal gestoppt.

Am Sonntagnachmittag unterlag das Team in eigener Halle gegen die 2. Mannschaft von TD Lank mit 19:22 (8:13). „Es war ein Spiel auf schwachem Niveau und hätte eigentlich keinen Sieger verdient gehabt“, fasste WTV-Trainer Oliver Elitzke die Leistung beider Teams zusammen.

Nach einem durchwachsenen Auftritt in der ersten Hälfte, in der gleich fünf Siebenmeter verworfen wurden, kämpfte sich der WTV nach der Pause wieder heran und glich zum 18:18 (56.) aus. Elitzke: „Am Ende machen wir erneut zwei technische Fehler, die uns dann das Genick brechen.“ Tore: Held (6/1), Faßbender, Düring (je 4/1), Grugel (2), Jennrich, Kupplich, Bersau (je 1). pk

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
TS Struck stellt sich neu für die Zukunft auf
TS Struck stellt sich neu für die Zukunft auf
TS Struck stellt sich neu für die Zukunft auf
Thorsten Legat sieht sich als „echter Familienmensch“
Thorsten Legat sieht sich als „echter Familienmensch“
Thorsten Legat sieht sich als „echter Familienmensch“
Schiris wissen, mit wem sie es zu tun bekommen
Schiris wissen, mit wem sie es zu tun bekommen

Kommentare