Blick über den Zaun

WSV, VfL, BHC: Drei Spiele, drei Pleiten

Einstand missglückt: Hüzeyfe Dogan (WSV).
+
Einstand missglückt: Hüzeyfe Dogan (WSV).

Neue Besen kehren nicht immer gut. Diese Erfahrung machte man beim Wuppertaler SV.

Mit dem neuen Coach Hüzeyfe Dogan gab es für den Fußball-Regionalligisten eine 1:2 (1:1)-Niederlage beim SV Rödinghausen. Dabei hatten die Gäste stark begonnen und waren durch Serhat-Semih Güler schnell in Führung gegangen (1:0, 4.). Das war es dann schon. Es folgten ein abseitsverdächtiger Ausgleich (1:

1, 26.), Rot für den reklamierenden Sportchef Stephan Küsters und die Entscheidung nach 57 Minuten. In der 65. Minute wurde die Partie wegen Gewitters für 20 Minuten unterbrochen.

Mit einer knappen 28:29 (14:15)-Niederlage im Gepäck trat Handball-Bundesligist VfL Gummersbach die Heimreise an. Die Partie bei FA Göppingen war bis zum Schluss umkämpft gewesen. Spielmacher Dominik Mappes scheiterte mit dem letzten Wurf. Auch für den Bergischen HC war das Schwabenland kein gutes Pflaster. Die Löwen unterlagen beim TVB Stuttgart mit 26:27 (17:12), kassierten eine Sekunde vor Schluss den entscheidenden Treffer. Danach hatte es zur Pause beim besten Willen nicht ausgesehen. -ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nummer 1: Er ist ihre, sie ist seine
Nummer 1: Er ist ihre, sie ist seine
Nummer 1: Er ist ihre, sie ist seine
Hückeswagener gehen mit großem Respekt ins Derby
Hückeswagener gehen mit großem Respekt ins Derby
Hückeswagener gehen mit großem Respekt ins Derby
HSG bündelt die Kräfte
HSG bündelt die Kräfte
Föste droht mit Aus für die Klingenhalle
Föste droht mit Aus für die Klingenhalle
Föste droht mit Aus für die Klingenhalle

Kommentare