Blick über den Zaun

WSV könnte schon bald gerettet sein

Ist der Abstiegskampf in der Fußball-Regionalliga für den Wuppertaler SV bereits zehn Spieltage vor dem Saisonabschluss beendet?

Dies könnte dann eintreten, falls die Fußball-Verbände Niederrhein, Mittelrhein und Westfalen die Meisterschaftsrunden von der Oberliga abwärts endgültig abbrechen müssen. Mit einer solchen Entscheidung wird im Grunde stündlich gerechnet. Die Folge wäre, dass es nur noch einen statt fünf Absteiger aus der Regionalliga geben würde. Schlusslicht ist aktuell Rot Weiss Ahlen mit 23 Punkten. Mit derzeit 36 Zählern hat der WSV bereits jetzt ein Polster von acht Punkten auf den ersten regulären Abstiegsplatz. Und der Abstand könnte noch größer werden, falls die Wuppertaler an diesem Samstag (14 Uhr) ihr Heimspiel gegen den VfB Homberg gewinnen würden. Die Gäste stehen aktuell ebenfalls nur kurz über dem Strich.

Yannick Fraatz, der Rechtsaußen des Handball-Bundesligisten Bergischer HC, wurde nach seinem Kreuzbandriss am Montag in Wuppertal operiert. Alles gut verlaufen – so hieß es für ihn im Wuppertaler Helios-Klinikum, wo BHC-Mannschaftsarzt Dr. Diederich von der Heyde sich seines lädierten Gelenks annahm. Der 21-Jährige hatte sich am vergangenen Donnerstag im Training eine komplizierte Knieverletzung mit Riss des vorderen Kreuzbandes zugezogen. Die aktuelle Saison ist für ihn damit definitiv beendet. „Von nun an geht es nur noch bergauf“, meinte Fraatz nach der OP trotz der niederschmetternden Diagnose zuversichtlich.

Keine Frage, dass er dem BHC sehr fehlen wird, hat er sich doch in dieser Saison neben Positionskollege Arnor Gunnarsson stetig weiterentwickelt, war in den Partien, in denen er viele Spielanteile bekommen hatte, zum zuverlässigen Schützen geworden. Überragend besonders seine Trefferquote von 94,4 Prozent bei 34 Toren.

Derweil sind die personellen Planungen beim BHC für die kommende Spielzeit im Grunde abgeschlossen. Als letzter Spieler des aktuellen Kaders hat auch Linksaußen Sebastian Damm seinen Vertrag um ein Jahr plus die Option um eine weitere Saison verlängert. Damit bleibt das aktuelle Team komplett zusammen. Einziger Neuzugang ist bisher der norwegische Nationalspieler Simen Schönningsen vom Champions-League-Teilnehmer Elverum. -pk/ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare