Fußball

WSV ist aus dem Trainingslager zurück

  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Die Fußballer des Wuppertaler SV haben am vergangenen Sonntag ihr Trainingslager im türkischen Belek beendet und sind zurück in der bergischen Heimat.

Zum Abschluss sollte am Samstag noch ein Testspiel gegen den Schweizer Zweitligisten Yverdon Sport stattfinden. Die Partie musste allerdings nach 75 Minuten beim 1:2-Rückstand aus Sicht des WSV wegen zu starker Winde auf der Anlage abgebrochen werden. Spielpraxis haben die Wuppertaler im Trainingslager aber reichlich sammeln können. So traf man auch auf den FC Zürich, den Spitzenreiter der Schweizer Super League, mit dem man sich auf eine Spielzeit von 2 mal 60 Minuten geeinigt hatte. 3:3 (1:1) lautete schließlich das Endergebnis gegen Zürich, das vom Ex-Bundesligatrainer André Breitenreiter gecoacht wird.

Niklas Heidemann (27.), Marco Königs (107.) und Semir Saric (118.) hatten jeweils für den Ausgleich gesorgt. Jetzt gilt beim WSV die volle Konzentration auf den Wiederbeginn der Meisterschaft. Und da kommt es am kommenden Sonntag (14 Uhr) gleich zum Topspiel bei Rot-Weiss Essen. WSV-Fans können die Partie des Tabellenzweiten beim Primus nicht vor Ort verfolgen. Die 750 Tickets, die coronabedingt nur zur Verfügung stehen, werden ausschließlich an Essener Anhänger verlost.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die HGR II will in der neuen Saison oben angreifen
Die HGR II will in der neuen Saison oben angreifen
Die HGR II will in der neuen Saison oben angreifen

Kommentare