Übung zum Nachmachen

Wofür ein Stuhl doch so alles richtig gut sein kann

Je tiefer, desto anstrengender: Ben Vieler zeigt es. Foto: LTG
+
Je tiefer, desto anstrengender: Ben Vieler zeigt es.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Und wieder stellen wir Ihnen eine Übung zum Nachmachen vor.

Dips unten? Was ist das denn? Hört sich irgendwie nach Naschen im Kinosessel an. Ist es aber nicht, sondern deutlich kräftezehrender. Auf geht es zur nächsten Übung mit LTG und RGA-Sport.

Heute: Dips unten

Ausgangsposition: Man sitzt auf einer Stuhlkante und richtet den Oberkörper auf. Die Hände stützen sich auf der Sitzfläche ab, man drückt die Arme ab. Dann wird das Gesäß vom Sitz angehoben.

Bewegungsausführung: Die Arme müssen gebeugt werden, dann führt man das Gesäß (automatisch) in Richtung Boden. Anschließend drückt man es mit viel Muskelkraft wieder nach oben. Empfohlen werden 15 bis 20 Wiederholungen bei zwei bis drei Sätzen.

Hinweis: Je tiefer das Gesäß nach unten gebracht wird, desto anstrengender ist es. Es hängt als von jedem Einzelnen selbst ab, welche Intensität er oder sie wählt.

Muskelgruppen: Vor allem dem Trizeps kommt eine korrekte Ausführung dieser Übung sehr zugute.

Nächste Übung: Beim nächsten Mal kümmern wir uns ausgiebig der Rücken- und der Schultermuskulatur. Aus diesem Grund haben wir vorgesehen, uns um das Einrollen der Brustwirbelsäule mit gestreckten Armen zu kümmern. -ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Er schaut genau in unsere Kamera
Er schaut genau in unsere Kamera
Er schaut genau in unsere Kamera
Das ist Futsal in Radevormwald
Das ist Futsal in Radevormwald
Das ist Futsal in Radevormwald
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare