Fußball

Alle haben endlich ein Ziel vor Augen

Solche rasanten Momente wie hier beim Pokalspiel sehnen unter anderem der SV 09/35 und der SSV Dhünn wieder herbei. Foto: Doro Siewert
+
Solche rasanten Momente wie hier beim Pokalspiel sehnen unter anderem der SV 09/35 und der SSV Dhünn wieder herbei.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Am Wochenende des 21./22. August soll der Spielbetrieb wieder Fahrt aufnehmen.

Wermelskirchen/Remscheid. Es ist so etwas wie ein Silberstreif am Horizont. Ach was, es ist Vorfreude pur. Auf den Amateur-Fußball, der nach tristen Monaten, in welchen er durch die Corona-Pandemie weitgehend zur Untätigkeit verurteilt war, vor dem Neustart steht. Die Inzidenzzahlen in Nordrhein-Westfalen sind so weit gesunken, dass der vom Fußball-Verband Niederrhein genannte Termin Realität werden könnte und sollte. Für die Männer und Frauen soll es am Wochenende des 21. und 22. August wieder losgehen. Das hat der Verbandsfußballausschuss des FVN um seinen Vorsitzenden Wolfgang Jades nach einer Videokonferenz mit den

Spielbetriebsverantwortlichen aus den 13 Kreisen bekanntgegeben. Auf Kreisebene liegt die Verantwortung allerdings komplett bei den Fußballkreisen. Sie haben selbst darüber zu befinden, ob sie auch am genannten Wochenende starten wollen. Mittlerweile hat der FVN mit dem Rahmenterminkalender nachgelegt. Letztmalig soll der Ball demnach am 19. Dezember rollen, fortgesetzt wird die Saison am 20. Februar. Enden wird die Spielzeit im Vergleich zu früheren Jahren spät. Der letzte Spieltag ist für den 19. Juni 2022 angesetzt. Wichtig für alle Mannschaften, die ihre Abschlussfahrten planen möchten. Die erste Runde im Niederrheinpokal wird voraussichtlich für September angesetzt. Losgehen soll es entweder am 19.9. oder zwischen dem 21. und dem 23. September.

Bei den Männern bleibt es gleich, die Frauen müssen noch warten

Interessant besonders für „unsere“ Landes- und Bezirksligisten: Die Staffeleinteilungen bei den Männern bleiben identisch zu denen der vergangenen Spielzeit, welche abgebrochen werden musste. Mitte Juli sollten die Spielpläne veröffentlicht werden. Im Frauen-Fußball will man auf der Ebene erst die Mannschaftsmeldungen abwarten, bevor Entscheidungen gefällt werden.

Interessant ist die neue Konstellation in der Oberliga, wo mit dem Cronenberger SC ein Nachbar vertreten ist. Sie wird weiterhin aus 23 Teams bestehen. Geplant ist zunächst einmal eine Hinrunde – also mit 22 Partien je Verein. Danach wird die Liga in eine Auf- und eine Abstiegsrunde aufgeteilt, in denen die Mannschaften jeweils einmal gegeneinander spielen. So muss jeder unter dem Strich 32- oder 33-mal ran. Im Vergleich zur Vorjahrsplanung (44 Begegnungen) würde alles deutlich entspannter zugehen, und man hätte im Fall von Unterbrechungen sogar noch Ausweichtermine zur Verfügung.

In der Landesliga (Gruppe 3) bekommen es der FC Remscheid und der SV 09/35 Wermelskirchen mit folgenden Gegnern zu tun: VfB Speldorf, SF Hamborn 07, SV Genc Osman Duisburg, Duisburger SV, Mülheimer FC 1997, Arminia Klosterhardt, ESC Rellinghausen, SV Burgaltendorf, VfB Frohnhausen, DJK Blau-Weiß Mintard, SpVgg. Steele und FC BG Überruhr.

„Unsere“ sechs Bezirksligisten werden wieder getrennt

Auf mehrere Gruppen aufgeteilt bleiben die sechs Vertreter des Fußballkreises Remscheid in der Bezirksliga. Der Gruppe 2 zugeordnet sind der Dabringhauser TV und der SSV Dhünn. Ihre Gegner heißen: HSV Langenfeld, FC Britannia Solingen, TSV Aufderhöhe, SSV Berghausen, DV Solingen, SF Baumberg II, 1. FC Monheim II, 1. Spvg. Solingen-Wald, VfL Benrath, SV Wersten, SC Unterbach, TSV Urdenbach und TSV Eller 04.

Auch der VfB will seine Emotionen wieder ausleben wie hier auf dem Bild.

Hingegen spielen der SC 08 Radevormwald, der SC Ayyildiz, der SSV Bergisch Born und der VfB Marathon in Gruppe 3. Ihre Gegner heißen: SV Union Velbert, SSVg. Heiligenhaus, TSV Ronsdorf, SSVg. Velbert II, ASV Mettmann, SSV Germania Wuppertal, SV Bayer Wuppertal, SC Sonnborn, SC Werden-Heidhausen, SC Frintrop und DJK Adler Union Frintrop. Die Auf- und Abstiegsregelungen in den Ligen werden noch bekanntgegeben. Wie auch Infos zum Niederrheinpokal für die kommende Saison veröffentlicht werden sollen.

Die Kreispokalwettbewerbe der vergangenen Spielzeit 2020/2021, die wegen der schwierigen Coronalage nicht beendet werden konnten, werden ab dem 1. August fortgesetzt. Also vor dem Start der neuen Meisterschaftssaison. Sollten sich Kontrahenten schon auf einen Termin im Juli einigen, dürften sie auch dann schon antreten. Ja, die Lust auf den Fußball wird größer. Immer größer . . .

Gut zu wissen

Der Fußball-Verband Niederrhein hat sich bei den Männern für die kommende Saison auf eine Liga in der Oberliga, drei in der Landesliga und acht in der Bezirksliga festgelegt. Informationen zum Jugend-Fußball liegen noch nicht so detailliert vor. Die will und wird der FVN erst dann veröffentlichen, wenn die Planungen diesbezüglich abgeschlossen sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare