Fußball

DTV kann nach 5:2-Erfolg durchatmen

  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Nach einem Punkt aus drei den ersten drei Spielen hatte sich am Höferhof schon der Frust breitgemacht. Am Sonntag nun platzte der Knoten

Wermelskirchen. Gegen die SF Baumberg II feierte der Dabringhauser TV seinen Premierensieg dieser Spielzeit, gewann mit 5:2 (3:0) und ließ Trainer Marco Menge ganz tief durchatmen: „Endlich haben sich die Jungs mal belohnt.“

Deutlich besser machte der DTV vor allem eines: Er spielte mit viel mehr Zug zum gegnerischen Tor, wirkte in seinen Aktionen zwingender. So waren die Treffer nur eine logische Folge. Marvin Dattner war zweimal zur Stelle (43./71.), Pascal Schmid (21.), Cedric Haldenwang (45.+3) und Melvin Najdanovic (84.) je einmal.

Aber es gab auch wieder Nachlässigkeiten. Schon nach der 1:0-Führung war DTV-Keeper Hannes Barth zweimal in höchstem Maße gefordert, zweimal musste er später auch hinter sich greifen (51./72.). Marco Menge: „Da sollten wir noch lernen, dass wir über 90 Minuten hellwach sein müssen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

HSG-Spiel findet nicht statt
HSG-Spiel findet nicht statt

Kommentare