Fußball

Dhünner erleben bei DV ein 1:7-Debakel

  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Für den SSV lief wirklich nichts zusammen im Spiel gegen den DV

Ein völlig gebrauchter Tag des SSV Dhünn wurde zwei Minuten vor dem Ende des Spiels bei DV Solingen endgültig gekrönt. Flo Moslers Klärungsversuch landete im eigenen Netz und besiegelte die 1:7 (1:3)-Niederlage in der Nachbarstadt.

Für den SSV lief wirklich nichts zusammen. Und das, obwohl Keeper Dennis Winterhagen in Minute acht einen Foulelfmeter parierte. Auch ein klasse Tor zum 1:2 von Dominik Margies, der ein Solo sehenswert abschloss (36.), brachte die sonst in dieser Saison so famos aufspielenden Dhünner nicht in die Spur. „Das war von A bis Z nicht gut“, analysierte Trainer Kristian Fischer. Zu allem Überfluss musste Kevin Schmidt mit einer Platzwunde ins Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Vorstandstrio erweckt den Verein wieder zum Leben
Vorstandstrio erweckt den Verein wieder zum Leben
Vorstandstrio erweckt den Verein wieder zum Leben
Der Versuchung kann er nicht widerstehen
Der Versuchung kann er nicht widerstehen
Der Versuchung kann er nicht widerstehen
Handball-Oldies des Hastener TV kommen wieder zusammen
Handball-Oldies des Hastener TV kommen wieder zusammen
Handball-Oldies des Hastener TV kommen wieder zusammen
DTV: Menge tritt von seinen Ämtern zurück
DTV: Menge tritt von seinen Ämtern zurück
DTV: Menge tritt von seinen Ämtern zurück

Kommentare