Tennis

90-minütiges Gewitter trübt die Stimmung nur bedingt

Für die Lokalmatadoren Björn Seide und Florian Kogel (v.l.) kam im Achtelfinale das Aus gegen die späteren Drittplatzierten Michael Baldy und Jann Merx. Foto: Michael Sieber
+
Für die Lokalmatadoren Björn Seide und Florian Kogel (v.l.) kam im Achtelfinale das Aus gegen die späteren Drittplatzierten Michael Baldy und Jann Merx.

Trotz Unterbrechung gibt es tolle Finals beim Doppelturnier der Herren 77+ von TuRa Pohlhausen Tennis.

Von Lars Hepp

Wermelskirchen. Ja, das liebe Wetter im Bergischen. Es machte auch dem Doppelturnier 77+ von Tura Pohlhausen Tennis partiell einen dicken Strich durch die Rechnung. Und das ausgerechnet bei der Jubiläumsausgabe, denn zum 20. Mal wurde um Preisgeld und tolle Sachpreise gekämpft. Die ersten vier Tage gingen trotz sehr schlechter Vorhersagen trocken über die Bühne, ausgerechnet am Finaltag – es liefen gerade die Endspiele der B- und C-Klasse – musste die Veranstaltung am Sonntag durch ein Gewitter für etwas mehr als 90 Minuten unterbrochen werden.

„Das war natürlich so ein wenig der Stimmungstöter, weil da dann auch viele Zuschauer nach Hause fuhren“, bedauerte Turnierchef Frank Hemmerling. Dennoch wurden alle Endspiele im zeitlichen Rahmen über die Bühne gebracht, ein harter Kern an Zuschauern verfolgte die Spiele trotzdem. „Und es waren wieder sehr gute Finals“, betonte Hemmerling, der selber auch aktiv ins Geschehen eingriff, sein Abschneiden sei aber in der Bedeutung absolut zu vernachlässigen.

In der A-Runde setzten sich Dennis Bonna und Ralf Träger vom Ergebnis her deutlich gegen die letztmaligen Sieger Markus Nippes und Bastian Sauer durch. Laut Hemmerling sei das Duell aber deutlich knapper verlaufen, als es das Ergebnis von 6:3 und 6:2 aussagt. Besonders Träger, der erst kurzfristig an der Seite von Bonna eingesprungen war, glänzte mit vielen sehenswerten Schlägen.

Wetter tut guter Stimmung am Bierstand keinen Abbruch

Gerade in diesem Jahr stand für die Organisatoren eine ganze Menge zusätzlicher Arbeit an, die Corona-Schutz-Verordnungen wurden aber in allen Bereichen bestens eingehalten. Am Eingang gab es eine Extra-Einlasskontrolle, alle Teilnehmer und Besucher wurden zeitlich genau erfasst. Auch die Versorgung von Getränken und Speisen war anders als in den Vorjahren, tat der guten Stimmung besonders am Bierwagen aber keinen Abbruch. Überall fanden interessante Gespräche statt, Spieler- und Trainerbörse inklusive. „Selbst unter erschwerten Bedingungen war das Turnier ein Erfolg. Mein Dank geht an die zahlreichen Helfer und Sponsoren, die die Veranstaltung so angenehm möglich machen“, sagte Hemmerling abschließend.

A-Runde: Finale: Dennis Bonna (GW Lennep)/Ralf Träger (RW Remscheid) – Markus Nippes/Bastian Sauer (beide Stadtwald Hilden) 6:3/6:2. 3. Platz: Michael Baldy/Jann Merx (beide Hilden); Andrew Lux (BW Elberfeld)/Dirk Reichert (SSV Bergisch Born).

B-Runde: Finale: Felix Witzki (GW Burscheid)/Marcel Schmidt-Heinze (GW Lennep) – Moritz und Ralph Schöpp (beide RW Remscheid) 6:2/7:6. 3. Platz: Sören Bennert/Philipp Braumann (beide SSV Bergisch Born); Michael Rower (RW RS)/Jörg Falbe (TG Neuss).

C-Runde: Finale: Levent Yilmaz (Tura Pohlhausen)/Marcus Hardenbruch (BW Remscheid) – Peter Köhn/Simon Bielstein (beide Tura Pohlhausen) 6:2/6:2. 3. Platz: Jens Ostermann/Beno Romeo (beide SSV Bergisch Born); Rene Stachel/Andreas Dode (beide TC Westen).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Alleine die Panther IV feiern einen Erfolg
Alleine die Panther IV feiern einen Erfolg
Fußball
Fußball
Fußball
Fußball: Das tut sich in der Kreisliga B
Fußball: Das tut sich in der Kreisliga B
Am Ende des Tages soll der Aufstieg stehen
Am Ende des Tages soll der Aufstieg stehen
Am Ende des Tages soll der Aufstieg stehen

Kommentare