Blick über den Zaun

Der WSV wartet weiter auf ein Erfolgserlebnis

  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Es ist fast schon das sprichwörtliche Pech, das einem an den Füßen klebt, wenn man unten drin hängt.

Und der Wuppertaler SV steht nach der jüngsten 0:1 (0:1)-Heimniederlage gegen den SC Wiedenbrück mitten im Abstiegskampf in der Fußball-Regionalliga.

Einen dicken Patzer in der WSV-Defensive nutzten die Gäste nach knapp einer Viertelstunde für die schmeichelhafte Führung. Nur wenig später wurden die taktischen Vorgaben der Wuppertaler völlig über den Haufen geworfen. Innenverteidiger Kevin Pytlik sah nach einer Notbremse die rote Karte. Dann hatte WSV-Stürmer Gianluca Marzullo gleich doppelt Pech. Nach 25 Minuten traf er nur den Pfosten. Kurz vor der Pause musste er schließlich auch noch verletzt vom Platz. Im zweiten Abschnitt ereignete sich auf beiden Seiten kaum noch Produktives.

Bereits an diesem Mittwoch geht es nun für die Wuppertaler, die in den letzten fünf Spielen vier Niederlagen kassiert haben, bereits weiter. Im Nachholspiel, die Partie ist übrigens zum dritten Mal angesetzt worden, ist der SV Straelen zu Gast. Die Partie gegen das Team vom Niederrhein wird um 19.30 Uhr im Stadion am Zoo angepfiffen. pk

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Hilda-Heinemann-Schule beim Röntgenlauf dabei
Hilda-Heinemann-Schule beim Röntgenlauf dabei
Hilda-Heinemann-Schule beim Röntgenlauf dabei
Für die Bezirksligisten stehen weitere Testspiele an
Für die Bezirksligisten stehen weitere Testspiele an
Für die Bezirksligisten stehen weitere Testspiele an
Fildebrandt scheitert mit der DSV-Staffel im Vorlauf
Fildebrandt scheitert mit der DSV-Staffel im Vorlauf
Fildebrandt scheitert mit der DSV-Staffel im Vorlauf
Kreisliga B ist in zwei Staffeln eingeteilt
Kreisliga B ist in zwei Staffeln eingeteilt
Kreisliga B ist in zwei Staffeln eingeteilt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare