Fußball

Vincenzo Lorefice kann den Unterschied ausmachen

Vincenzo Lorefice will sich ab sofort beim FC Remscheid mit ganzem Einsatz einbringen. Archivfoto:      Moritz Alex
+
Vincenzo Lorefice will sich ab sofort beim FC Remscheid mit ganzem Einsatz einbringen.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

FCR-Neuzugang plagt sich in dieser Spielzeit mit Verletzungen – Paul Caspar verlässt den Landesligisten.

Von Timo Lemmer und Peter Kuhlendahl

Wenn es um den besten Fußballer der letzten Jahre in Solingens Amateurszene geht, ist es nicht schwierig, Argumente pro Vincenzo Lorefice zu finden. Technik, Tempo, Gradlinigkeit und eine Schusstechnik, die ihresgleichen sucht, sind nur einige der Attribute, die der 26-Jährige für sich geltend machen kann. Es ist also ein Einschnitt, dass ausgerechnet dieser Akteur nun das klassenhöchste Team der Klingenstadt, den VfB, in Richtung FC Remscheid verlässt.

„Die Entscheidung war wirklich nicht einfach, da ich mich beim VfB sehr wohlgefühlt habe und der Verein mir unter anderem viel Vertrauen geschenkt hat“, betont Lorefice, der in der aktuell unterbrochenen Saison allerdings aus Verletzungsgründen keine große Rolle bei den Klingenstädtern gespielt hat. Der VfB ist bekanntlich in einer anderen Landesligagruppe als der FCR im Einsatz.

Lorefice, der Jugend-Bundesliga und später auch kurz Regionalliga bei Fortuna Düsseldorf gespielt hatte, war im Sommer 2018 zum VfB gekommen. Gleich in seinem ersten Landesliga-Jahr war er dann mit 24 Toren und zwölf Vorlagen bei 28 Einsätzen der Garant für den Klassenerhalt. Lorefice war der eindeutige Unterschiedsspieler, der den VfB allein auf ein anderes Niveau hieven konnte. Dass er ein weiteres Jahr blieb und nicht schon in die Oberliga wechselte, verwunderte bereits viele Beobachter - damals hatte Lorefice diese Pläne auf Eis gelegt, inzwischen nicht mehr.

Auch in der Abbruch-Saison war Lorefice mit guter Torquote wichtiger VfB-Akteur, aber schon hier mussten die Baverter immer öfter auf ihren besten Mann verzichten. In dieser Saison konnte Lorefice dann in sieben Spielen gar nur 47 Minuten zum Auftakt mitwirken. Eine Wadenverletzung und Muskelprobleme setzten ihn immer wieder matt.

Derweil hat Paul Caspar den Remscheider Landesligisten wieder verlassen. Der 21-jährige Linksverteidiger wird in den USA sein Studium fortsetzen. Nachdem er es im vergangenen Jahr wegen der Pandemie dort nicht mehr vor Ort absolvieren konnte, schloss sich der gebürtige Solinger im Herbst dem FCR an. Dort kam er allerdings nur zu einem Einsatz, da kurz nach seinem ersten Spiel die Saison aufgrund der Pandemie unterbrochen worden war.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kreisliga B ist in zwei Staffeln eingeteilt
Kreisliga B ist in zwei Staffeln eingeteilt
Kreisliga B ist in zwei Staffeln eingeteilt
Das sind die Termine des Kreispokals
Das sind die Termine des Kreispokals
Das sind die Termine des Kreispokals
Aus ihm ist eine Größe des Sports geworden
Aus ihm ist eine Größe des Sports geworden
Aus ihm ist eine Größe des Sports geworden
Garrido schnürt Viererpack
Garrido schnürt Viererpack

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare