Fußball

Vier Doppelpacker sorgen für den Erfolg des SC Heide

Fußball: Die Zuschauer sehen in der Kreisliga A viele torreiche Spiele – Der BV 10 Remscheid gewinnt erneut

Von Peter Brinkmann und Andreas Dach

SV 09/35 Wermelskirchen II – Hastener TV 4:2 (2:1). Ein treffsicherer Stürmer entschied die Partie mit drei Toren. Dies war allerdings nicht der von „oben“ ausgeliehene Eren Eryürük, sondern Paul Nippel (21./48./90.). Jan Niklas Bartels traf ebenfalls für 09/35 II (25.). Auf Hastener Seite waren Dennis Hiltmann (32.) und Umutcan Acet (62.) erfolgreich.

SC 08 Radevormwald II – BV 10 Remscheid 1:3 (0:2). Der BV 10 gewann auch sein zweites Saisonspiel. Und das nicht unverdient. Amine Larbi (21.) und Hamza Tissoudali (28./63.) machten alles klar. Der Rader Anschlusstreffer fiel durch ein Eigentor (Sergio-Giuseppe Nazzareno, 46.). Die Gäste hatten wieder ihr Trainergespann mit Marco Wronischewsky (im Tor) und Ramazan Dagdas (im Feld) aufgeboten.

TG Hilgen II – Dabringhauser TV II 5:0 (2:0). Im Duell der Zweitvertretungen machte die Turngemeinde kurzen Prozess und ließ dem DTV nicht den Hauch einer Chance. Daniel Seelig (20./26./49.) war in Torlaune, Fabio Dias (52.) und Philipp Dittrich sorgten für das weitere Beiwerk.

TS Struck II – SSV Bergisch born II 3:7 (1:4). Langeweile geht anders. Die Zuschauer am Neuenhof bekamen echt etwas geboten. Besonders von den Gästen, die sich den Ärger vom ersten Spieltag von der Seele schossen. Enzar-Hamza Öztürk netzte dreimal ein, je zweimal waren Peter Schumacher und Dennis Dossmann erfolgreich. Auf Strucker Seite kamen Ahmet Yaman (2) und Kevin Costa Santos zu erfolgreichen Abschlüssen).

1. Spvg. Remscheid – SG Hackenberg 0:3 (0:1). Maximilian Wagner brachte die Hackenberger mit seinem Doppelpack auf die Siegerstraße (45./66.). Die Honsberger konnten nicht mehr dagegenhalten und kassierten daher am zweiten Spieltag die zweite deutliche Niederlage. Domenic Walloschek besorgte den Endstand zum 0:3 (76.). Die SGH kann nach zwei Siegen ohne Gegentor von einem gelungenen Auftakt sprechen.

TS Struck – SSV Dhünn II 8:1 (6:1). Die Strucker überrollten die Gäste schon in der ersten Halbzeit gnadenlos. Drilon Useini mit Dreierpack (5./10./31.), Gianluca Ruzza (12./38.) und Arlind Sejfullahu (17.) ließen die Hausherren am Neuenhof früh jubeln. Erneut Sejfullahu (52.) und Joel Moretti Martins (78.) trafen in der zweiten Hälfte. Der Ehrentreffer für Dhünn II gelang Tristan Giersch (36.).

TG Hilgen – SC Ayyildiz II 7:4 (3:2). Nach der Auftaktpleite in Hackenberg feierten die Hilgener einen torreichen Heimsieg. Nach offener erster Hälfte setzte sich nach dem Seitenwechsel die individuelle Klasse der TGH durch.

Türkiyemspor RS – SC Heide 3:8 (2:1). Der SCH darf sich über die ersten drei Punkte der neuen Spielzeit freuen. Allerdings präsentierte sich Türkiyemspor lange Zeit auf Augenhöhe und ging sogar zweimal in Führung. Nach der Pause trafen die Schützlinge von Normen Kirschsieper jedoch fast nach Belieben. Für Heide waren die vier Doppelpacker Marvin Tröder (30./50.), Christian Konsen ((57./85.), Vsevolod Küppers (60./69.) und Tommaso Garrubba (82./88.) erfolgreich. Für die wackeren Gastgeber trafen Cihan Soyak (8.) und Semir Hot (33./78.). Durch die Torflut in Reinshagen erhöhte sich die Zahl der Treffer in der Kreisliga A am zweiten Spieltag auf 59.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tauschel feiert Comeback im VfB-Tor
Tauschel feiert Comeback im VfB-Tor
Tauschel feiert Comeback im VfB-Tor
Fußball: Kreispokal sorgt für viele Tore
Fußball: Kreispokal sorgt für viele Tore
Fußball: Borner bei Gladbacher Borussia
Fußball: Borner bei Gladbacher Borussia
Fußball: Borner bei Gladbacher Borussia
Mach’s noch einmal, IGR Remscheid!
Mach’s noch einmal, IGR Remscheid!
Mach’s noch einmal, IGR Remscheid!

Kommentare