Fußball

0:4: VfB wird für Chancenwucher bestraft

  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

VfB Marathon beim SSV Germania Wuppertal und jede Menge Ärger und Gesprächsstoff.

-fab- An einem völlig verkorksten Nachmittag musste sich der VfB Marathon beim SSV Germania Wuppertal mit 0:4 (0:2) geschlagen geben und verlor obendrein noch Natale Gargiullo, der nach einer Diskussion mit dem Schiedsrichter beim Stand von 0:2 die rote Karte sah, und Co-Trainer Patrick Koschella mit Gelb-Rot wegen Reklamierens. Überhaupt stand der Unparteiische in der Gunst der Remscheider nicht besonders weit oben.

„Das war eine unterirdische Leistung“, fand der VfB-Vorsitzende Bernd Seidler. Ganz anders seine Spieler, die sich nur die mangelhafte Verwertung der Chancen ankreiden lassen musste. „Das ist dann schon kein Pech mehr, sondern Unvermögen“, bilanzierte Spielertrainer Dominik Müller. Auch er ärgerte sich maßlos über den Schiedsrichter („So macht das keinen Spaß“) und bekam nach dem Schlusspfiff Zuspruch von Damian Schary, dem Remscheider Trainer bei Germania Wuppertal.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

HSG-Spiel findet nicht statt
HSG-Spiel findet nicht statt
Für einige Legenden wird´s schmerzhaft
Für einige Legenden wird´s schmerzhaft
Für einige Legenden wird´s schmerzhaft

Kommentare