Fallschirmspringen

Vereine setzen auf ein Spektakel

Erinnerungen an das Jahr 2007: Da schwebte WSV-Maskottchen Pröppi im Tandem mit ein.
+
Erinnerungen an das Jahr 2007: Da schwebte WSV-Maskottchen Pröppi im Tandem mit ein.

Fallschirmclubs aus Remscheid und Wuppertal sowie Fußball-Regionalligist WSV planen Veranstaltung im Juni.

Von Günter Hiege

Fußball, Flugshow und Breitensportschau: Zwei außergewöhnliche Tage des Sports werden am 25. und 26. Juni im Stadion am Zoo in Wuppertal zu erleben sein, bei denen gleich vier Vereine im besten Sinne zusammenwirken. Die Fallschirmclubs aus Remscheid und Wuppertal und der PSV Wuppertal hatten für dieses Wochenende schon länger zwei Flugtage mit der Möglichkeit für Fallschirm-Tandemsprünge und Hubschrauberrundflüge geplant und das Stadion dafür reserviert. Kurzfristig kam nun noch der Wuppertaler SV hinzu, der nur eine Woche nach dem Start der Vorbereitung zunächst keinen Bedarf für das Stadion angemeldet hatte, dann aber doch Erstligist VfL Bochum für den 25. Juni als hochkarätigen Testspielgegner bekommen konnte.

„Das setzte einige Terminabsprachen voraus, wir haben uns aber im Sinne des Sports geeinigt“, sagt der langjährige Vorsitzende des FSC Remscheid, Klaus Mathies, bekanntlich auch WSV-Mitglied. So spielt der WSV gegen Bochum nun schon um 13 Uhr, direkt anschließend beginnt ab 15 Uhr das Flugspektakel, eingeleitet von einem Formationssprung des Teams NRW, das mit einer Landesfahne im Stadion landen soll.

„Die Fußballzuschauer sollen im Stadion bleiben, um das mitzuerleben“, ergänzt Robert Gereci, Leiter der Polizeiinspektion Wuppertal und Vorsitzender des PSV Wuppertal. „Wir rechnen mit 4000 bis 5000 Menschen, und als PSV wären wir natürlich froh, wenn sie sich das noch ein wenig anschauen.“

Wir haben uns aber im Sinne des Sportes geeinigt.

Klaus Mathies, FSC-Vorsitzender

Im 15- bis 20-Minuten-Takt soll der Hubschrauber starten und landen. Den hat der FSC Remscheid, der einer der sportlich erfolgreichsten in Deutschland ist, über den Aeroclub Kassel organisiert. Genau wie die erfahrenen Tandemmaster, die dann jeweils einen Gast mitgleiten lassen. Für die beiden Tage hat Klaus Mathies auch die Genehmigung vom Innenministerium erhalten. Schließlich ist dafür über dem Luftraum in Wuppertal ein Verbot für sonstige Flugaktivitäten nötig. Jeweils zwei Tandems sollen aus einer Höhe von 3000 Metern abspringen. Für einen Durchlauf rechnet Mathies mit rund 15 Minuten. Anmelden kann man sich ab sofort über die Internetadresse des FSC Remscheid (fsc-remscheid.de). Eingeflochten werden sollen rund zehnminütige Rundflüge, für die man sich vor Ort anmelden kann.

Ein Spektakel sollte es allemal geben, denn auch die Fallschirmspringer landen im Stadion. „Ob eventuell ein kleines Musikprogramm eingebunden werden kann, wird noch überlegt“, sagt David Schmidt, Leiter der Schule für Musik, Tanz und Theater in Lennep. „Das Polizeimusikkorps ist für diese Tage anderweitig geblockt“, so Robert Gereci. Das war bis in die 70er-Jahre hinein bei Polizeisportfesten im Stadion regelmäßig fester Bestandteil gewesen.

Fallschirmlandungen der Remscheider im Stadion hatte es zuletzt im Juli 2007 am Rande eines Testspiels des WSV gegen Borussia Mönchengladbach gegeben. Damals schwebte WSV-Maskottchen Pröppi unter dem Jubel der Zuschauer im Tandem mit ein. „Ich freue mich, dass die Vereine eine gemeinsame Lösung gefunden haben. Wir sind gerne Gastgeber“, sagt Sportamtsleiterin Alexandra Szlagowski.

Anmeldung

Tandemgäste können sich ab sofort beim FSC Remscheid für Fallschirmsprünge am 25. (15.30 Uhr bis Sonnenuntergang) und 26. Juni 9.30 Uhr bis Sonnenuntergang) anmelden. Das Mindestalter beträgt 14 Jahre, die Mindestgröße 1,40 m, das Gewicht darf 90 Kilo nicht überschreiten. Ein Flug soll 290 Euro kosten. Ein Selbstkostenpreis, wie Klaus Mathies betont. Infos und Anmeldung über: fsc-remscheid.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Frage lautet: Ist das eher Witz oder Skandal?
Die Frage lautet: Ist das eher Witz oder Skandal?
Die Frage lautet: Ist das eher Witz oder Skandal?
WSV empfängt am Samstag Erstligist VfL Bochum
WSV empfängt am Samstag Erstligist VfL Bochum
WSV empfängt am Samstag Erstligist VfL Bochum
Seine große Motivation treibt ihn an
Seine große Motivation treibt ihn an
Seine große Motivation treibt ihn an

Kommentare