Verbandsliga: WTV verliert, HSG siegt

  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

-fab- Wermelskirchener TV – TB Wülfrath II 21:22 (10:9). Die Niederlage wurmte Marc Egger und Co. mächtig. „Wir hatten es selbst in der Hand“, konstatierte der Coach. Zu viele Fehlwürfe (19) verhinderten aber, dass sich die Wermelskirchenerinnen für eine starke Defensivleistung und ihre Moral nach 16:19-Rückstand (50.) mit Zählbarem belohnten.

Doch noch mehr ärgerte Egger die Tatsache, dass sich der TBW den späten Saisonstart der Drittliga-Truppe zunutze machte und vier Spielerinnen in der Zweiten auflaufen ließ. Und das weniger wegen deren sportlicher Qualität, als viel mehr wegen des in Zeiten von Corona bedenklichen Vermischens von Teams in einem Verein. Tore: Hartenstein (10/3), Morante Maldonado (3), Ziermann, Menyhert, Japeli (je 2), Schriever, Schneider (je 1).

HSG Rade/Herbeck – Wald-Merscheider TV 32:26 (18:13). Auf die 27:8-Gala in Essen ließen die Radevormwalderin eine eher durchschnittliche Performance folgen. „Das ist nicht so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt hatten“, meinte Trainer Marcello Halbach, der seiner Mannschaft vorwarf, nicht abgeklärt genug gespielt zu haben. Stattdessen ließ man sich von der Hektik und dem aggressiven Spiel der Solingerinnen anstecken.

Dass diese größtenteils in einer 5:1-Deckung verteidigten, kam der HSG eigentlich entgegen. Die Räume nutzte sie auch. Dennoch blieb es bis zum 26:23 (51.) eine heikle Angelegenheit für den verlustpunktfreien Spitzenreiter. Tore: Liedtke (9/4), Ackermann (5), Tondar (5/1), Röhrig (3), Hulin (3/1), M. Mittelmann, Menzel (je 2), Winkel, Platte, Heilmann (je 1).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Fußball: Stratemeyer schon bei 18 Toren
Fußball: Stratemeyer schon bei 18 Toren

Kommentare