Handball

Verbände ordnen 3. Liga als Profisport ein

+
Verbände ordnen 3. Liga als Profisport ein.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

In dieser Woche flatterte auch den Bergischen Panthern ein Schreiben des Deutschen Handball-Bundes (DHB) ins Haus.

Von Peter Kuhlendahl

Der zusammengefasste Inhalt: Die 3. Liga wird dem Profisport zugeordnet. Mit dieser Einschätzung hatte sich der DHB dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) angeschlossen, der grundsätzlich die Drittklassigkeit, in der Aktive des Olympia-, Perspektiv- oder Nachwuchskaders im Einsatz sind, als Profisport tituliert.

In der vergangenen Woche hatten Bund und Länder aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen den kompletten Amateursport bis mindestens Ende des Monats auf Eis gelegt. Der Profisport kann dagegen – ohne Zuschauer – weiterspielen.

Bedeutet die Einordnung der 3. Liga in den Profibereich nun, dass es mit dem Meisterschaftsbetrieb der Panther sofort weitergehen kann? „Das bedeutet es eben nicht“, beantwortet Manager Frank Lorenzet die Frage. Zunächst müsse diese offizielle Einordnung nun an die Städte und Gemeinden geschickt werden, die am Ende darüber entscheiden, ob den Teams wieder die Hallen für Trainings- und Spielbetrieb zur Verfügung gestellt werden würden. Außerdem halten alle Beteiligten an einer gemeinsamen Videokonferenz in den nächsten Tagen fest, um einen Mehrheitsbeschluss zu fällen.

Wichtig dürfte für alle Vereine sein, dass nach dem aktuellen Lockdown genügend Zeit bleibt, um die Teams wieder fit für den Spielbetrieb zu machen. „Aus diesem Grund kann die Meisterschaftsrunde in meinen Augen auch frühestens im Dezember wieder beginnen“, betont Lorenzet.

Ein weiterer Grund dürfte sein, dass alle genügend Zeit haben müssen, um die weiter verschärften Hygiene-Maßnahmen umzusetzen. Ein Thema werden zudem Schnelltests für alle Beteiligten sein. „Die Gesundheit ist und bleibt eben das Allerwichtigste“, erklärt der Panther-Manager. Allerdings ist weiter völlig unklar, ob überhaupt genügend Schnelltests zur Verfügung stehen. Und auch die Kosten dürften viele Clubs, die aktuell finanziell eh vor großen Problemen stehen, endgültig an ihr Limit bringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Alle Teams brennen auf die Premieren
Alle Teams brennen auf die Premieren
Alle Teams brennen auf die Premieren
Es wird gelacht: vorher, dabei, nachher
Es wird gelacht: vorher, dabei, nachher
Es wird gelacht: vorher, dabei, nachher
Van der Wal und Lange geben sich das Ja-Wort
Van der Wal und Lange geben sich das Ja-Wort
Van der Wal und Lange geben sich das Ja-Wort
Pleite in Opladen: Bergische Panther enttäuschen maßlos
Pleite in Opladen: Bergische Panther enttäuschen maßlos
Pleite in Opladen: Bergische Panther enttäuschen maßlos

Kommentare