Volleyball

Umfrage ist nur noch Momentaufnahme

RTV hätte weitergespielt.

-ad/pk- Mit dem Volleyball hat eine weitere Sportart den Spielbetrieb coronabedingt eingestellt. Bereits bevor sich am Mittwoch Bund und Länder auf schärfere Regeln geeinigt hatten, die auch gravierend den Sport betreffen. Da aber bis mindestens Ende November gar nichts mehr geht, sind sämtliche Beschlüsse, die der Westdeutsche Volleyball-Verband veröffentlich hatte, hinfällig.

So sollte bis zum 22. November in den Erwachsenen-Klassen von der Oberliga abwärts und in der Jugend der Spielbetrieb ruhen. Die Partien, die in diesem Zeitraum nicht stattfinden, werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Dabei hätte es sogar noch ein kleines Schlupfloch gegeben. Mannschaften, die dennoch bis zum 22. November ihre angesetzten Spiele absolvieren möchten, hätten dies tun können. Es gab zwei Voraussetzungen. Erstens: Die Hygienevorgaben vor Ort müssen penibel eingehalten werden. Zwei: Die Austragung der Partie muss von beiden Teams ausdrücklich gewünscht sein.

Die Frauen des RTV hätten für diesen Samstag sieben Spielerinnen gefunden, die bereit wären, das Meisterschaftsspiel der Bezirksliga um 15 Uhr in der Halle Wilhelmstraße auszutragen. Allerdings hatten sich in der Liga nur der RTV und die Velberter SG bereiterklärt, weiter zu spielen. Die sieben anderen Mannschaften, darunter auch die SG Altstadt Lennep, hatten verzichtet. Allerdings bleibt diese Umfrage wegen des Lockdowns im Sport nur noch eine Momentaufnahme.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kreisliga B ist in zwei Staffeln eingeteilt
Kreisliga B ist in zwei Staffeln eingeteilt
Kreisliga B ist in zwei Staffeln eingeteilt
Aus ihm ist eine Größe des Sports geworden
Aus ihm ist eine Größe des Sports geworden
Aus ihm ist eine Größe des Sports geworden
Garrido schnürt Viererpack
Garrido schnürt Viererpack
Das sind die Termine des Kreispokals
Das sind die Termine des Kreispokals
Das sind die Termine des Kreispokals

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare