Handball

Verbandsliga: Überlegene Panther II zeigen sich gegen Solingen gnädig

Philipp Schmitz und die Panther II hatten Ball und Gegner eigentlich stark im Griff. Dann ließen sie aber auch stark nach. Foto: Moritz Alex
+
Philipp Schmitz und die Panther II hatten Ball und Gegner eigentlich stark im Griff. Dann ließen sie aber auch stark nach.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen
  • Fabian Herzog
    Fabian Herzog
    schließen

Spiele in Verbandsliga und Landesliga, unter anderem mit dem Derby ATV - HSG.

Verbandsliga: Bergische Panther – Solinger TB 30:25 (14:8). Als die Gastgeber Mitte der zweiten Hälfte mit 23:11 die Nase vorne hatten, sah es nach einem Kantersieg aus. Dann aber wechselte Trainer Erwin Reinacher munter durch, brachte alle Spieler zum Einsatz. Mit der Folge, dass der Spielfluss verloren ging und die Gäste, bei denen Marcus Peuker kurz vor Schluss Rot sah, sich noch zu einem akzeptablen Ergebnis retten konnten.

Darüber war STB-Trainer Robert Heinrichs froh. „Das hätte viel, viel deutlicher ausgehen können“, sagte der frühere TuS-Spieler. Reinacher dagegen ärgerte sich: „Mir ist ein Rätsel, warum wir plötzlich so fehlerlastig spielen.“ Vor allem die Drittligaspieler Moritz Görgen und Simon Schlösser hatten der Partie ihren Stempel aufgedrückt.

Tore: Görgen (9), Schlösser (5), Baier (4/2), Kotthaus (3), Funccius (3/3), Schmitz, Radermacher (je 2), Alof, Schneider (je 1).

Landesliga: HG Remscheid II – Wald-Merscheider TV 27:28 (13:17)

Die Nachricht, dass der Tabellenzweite doch keine Aufstiegsrelegation spielen wird, wollte Fabian Flüß nicht als Erklärung für die überraschende Niederlage gegen die abstiegsbedrohten Solinger gelten lassen. „Da haben wir eh nicht drauf geschaut“, sagt der Trainer. Für ihn war der Wille entscheidend: „Die hatten einfach mehr Bock als wir.“ Erst nach dem 21:26 (54.) fingen die Remscheider ernsthafter an, Handball zu spielen, und kämpften sich heran. Zu spät, wie sich herausstellen sollte. Flüß: „Ein gebrauchter Tag.“

Tore: A. Jungjohann (6), Kinder (5), Franz (5/3), Reisdorf, B. Wittmaack (4), T. Wittmaack (2), Brefka (1).

Landesliga: Wermelskirchener TV – Vohwinkeler STV 24:17 (11:5)

Der WTV zeigte sich mal wieder von seiner ganz anderen, schöneren Seite und ließ dem Tabellendritten keine Chance. Am Donnerstagabend hatte Trainer Jacek Krajnik eine 30-minütige Aussprache mit der Mannschaft einberaumt. Daraus wurde eine Stunde. „Es gab mental scheinbar einige Blockaden“, meint der Coach. Gegen die Wuppertaler lief es von Beginn an flüssig, weil die Deckung vor allem in der ersten Hälfte herausragend funktionierte.

Tore: Krutzki (6/1), Siebert (5), Hackländer, Benscheidt (je 3), Galla, Knürenhaus, Zimmer (je 2), Stöcker (1).

Landesliga: DJK Unitas Haan II – Bergische Panther III 28:19 (15:12)

Nach ausgeglichenen 20 Minuten zogen die Gastgeber davon und machten es in der Schlussphase deutlich.

Tore: Scheel (4), Hain, Blum, Arndt (je 3), Schmitz (2), Klewinghaus, Romas, Tobolski, Schütte (je 1).

Landesliga: ATV Hückeswagen – HSG Radevormwald/Herbeck 23:20 (12:10)

In einem wahnsinnig intensiven Derby am Sonntagabend – schon nach acht Minuten hatte Frederic Seifert auf Gästeseite seine zweite Zeitstrafe kassiert, wenig später blieb Hückeswagens Moritz Mettler benommen liegen – setzte sich der ATV unterm Strich verdient durch. Mit ganz viel Herz und einem überragenden Niels Kuhlwilm zwischen den Pfosten rang das Kellerkind den Favoriten nieder. „Für mich sind das die wichtigsten Spiele des Jahres“, sagte Tobi Bonekämper, der während der Saison aus Rade zum Lokalrivalen gewechselt war.

Sein ehemaliger Mitspieler Yannick Faust meinte: „Es sind viele Kleinigkeiten zusammengekommen.“ Und ATV-Coach Bernd Mettler schwelgte in Euphorie: „Von den letzten sieben Spielen möchte ich sieben gewinnen.“

Tore ATV: Bangert (8/5), Bonekämper (4), Krempel (3), Frischmuth, Mettler, Borisch (je 2), Koloczek, Göhlich (je 1);

Tore HSG: Y. Faust (7), Droste (4), Jähnichen, Seifert (je 3), Sahan, Frank, Schoermann (je 1).

Auch interessant: Handball: Rudi Lichius coacht Witzhelden

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BHC verspielt erneut Führung und verliert
BHC verspielt erneut Führung und verliert
BHC verspielt erneut Führung und verliert
Max weiß, wann es für ihn ideal passt
Max weiß, wann es für ihn ideal passt
Max weiß, wann es für ihn ideal passt
Trio hat allerbeste Karten für Argentinien
Trio hat allerbeste Karten für Argentinien
Trio hat allerbeste Karten für Argentinien
Mangel an Schiris führt zu größeren Problemen
Mangel an Schiris führt zu größeren Problemen
Mangel an Schiris führt zu größeren Problemen

Kommentare