Judo

Traum von der Finalrunde platzt im Ruhrgebiet

David Ickes gewann zwei Kämpfe.
+
David Ickes gewann zwei Kämpfe.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Der Remscheider Bundesligist unterliegt 5:9 in Bottrop.

Von Peter Kuhlendahl

Als Alexander Wieczerzak vom Judoteam des Remscheider TV beim 2:1-Zwischenstand für den RTV nach der Begrüßung seines Gegners sofort den Arm hob und damit signalisierte, dass er kampflos aufgab, erklang ein erstes Raunen auf der Tribüne der Dieter-Renz-Halle des JC Bottrop. Als dann eine Minute später sein Teamkollege Cedric Thyssen die gleiche Geste vollführte, dürfte den Anhängern der Remscheider bereits klar gewesen sein, dass es im Ruhrgebiet für die Bergischen nichts zu gewinnen gab. Zumal neben dem angeschlagenen Duo auch noch die erkrankten Alexander Gabler und Sascha Schmitz sowie die Frey-Brüder, die in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft sind, fehlten.

Am späten Samstagnachmittag mussten sich die Remscheider schließlich mit 5:9 geschlagen geben. Damit ist der auch der Traum eines entscheidenden Endkampfes am nächsten Samstag gegen Witten-Annen um den Einzug in die Finalrunde um die Deutsche Meisterschaft geplatzt. „Mit unserem Rumpfkader muss schon alles passen“, meinte Manager Cedric Pick vor dem Kampf. Das war auch Alexander Wieczerzak klar, der da bereits den Grund für seinen Verzicht nannte. „Ich habe seit vier Wochen Rückenprobleme. Zuerst dachte ich, es wäre ein Hexenschuss. Jetzt muss ich den nächsten MRT-Termin abwarten.“

Dass es eben nicht passte, war schon nach der ersten Kampfrunde klar, die mit 5:2 an die Bottroper ging. Einzig Jesper Smink und David Ickes gingen als Sieger von der Matte. Sam van´t Westende und Christos Pintsis mussten sich, anders als geplant, geschlagen geben. Smink und Ickes sowie Rodel Arnolds gewannen dann noch ihre Kämpfe in der zweiten Runde.

Der letzte Heimauftritt am kommenden Samstag hat damit nur noch statistischen Wert. Hinter den Kulissen laufen bereits die Planungen für die neue Bundesligasaison. Und da gibt es mit Michael Roschedor zudem einen neuen Team-Manager, der neben Pick und Geschäftsführer René Endres im Einsatz ist, die an einem schlagkräftigen Kader basteln. Die wichtigsten Kämpfer haben bereits ihre Zusage gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

FCR in der Pause – SV 09/35 wartet ab
FCR in der Pause – SV 09/35 wartet ab
Junge Schiedsrichter-Karriere nimmt Fahrt auf
Junge Schiedsrichter-Karriere nimmt Fahrt auf
Junge Schiedsrichter-Karriere nimmt Fahrt auf
Der DTV ist fest in seinem Herzen
Der DTV ist fest in seinem Herzen
Der DTV ist fest in seinem Herzen
Spieltag mit Fragezeichen
Spieltag mit Fragezeichen

Kommentare