Fußball

Trauer um Bergemann

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

-gh/ad- Einer der über Jahrzehnte bekanntesten und erfolgreichsten Wuppertaler Trainer im Amateurfußball ist tot. Wolfgang Bergemann ist in der Nacht zu Montag an den Folgen mehrerer Schlaganfälle gestorben. Er wurde nur 73 Jahre alt.

Aus dem aktiven Geschehen hatte sich Bergemann wegen gesundheitlicher Probleme schon 2014 verabschiedet, blieb aber an allem, was den Fußball betrifft, interessiert. Sein letztes Trainer-Engagement hatte er aus alter Verbundenheit bei der damaligen 2. Mannschaft des Wuppertaler SV, wo er schon mit Mitte 20 seine Trainerlaufbahn bei der Jugend und später den Amateuren gestartet hatte. Ansonsten bewegte er sich meist zwischen Landes- und Oberliga. Er feierte mit dem 1. FC Wülfrath und dem TSV Ronsdorf Aufstiege in die Verbandsliga, mit dem VfR Neuss in die Oberliga, wirkte auch beim ASV, beim Cronenberger SC, in Ratingen und Schwelm.

Bergemann hatte eine besondere Ausstrahlung, ein spezielles Charisma. Er kam gerne über die Motivation an seine Mannschaften heran. Wenn er etwas sagte, dann hörte man zu. Wobei sein fußballerisches Wissen auch beachtlich war.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neuer RGA-Sport-Newsletter: Jetzt anmelden und nichts mehr verpassen
Neuer RGA-Sport-Newsletter: Jetzt anmelden und nichts mehr verpassen
Neuer RGA-Sport-Newsletter: Jetzt anmelden und nichts mehr verpassen
Beim FCR lichtet sich das Lazarett
Beim FCR lichtet sich das Lazarett
Beim FCR lichtet sich das Lazarett
Die Vorfreude auf das Sportwochenende ist sehr groß
Die Vorfreude auf das Sportwochenende ist sehr groß
Die Vorfreude auf das Sportwochenende ist sehr groß
Eine Familie rockt die Handballszene
Eine Familie rockt die Handballszene
Eine Familie rockt die Handballszene

Kommentare