Radsport

Toll, der Moritz Koll: So kann es weitergehen

Ein besonderer Moment für Moritz Koll im Jahr 2022: Bei Rund um Köln stand er ganz oben auf dem Treppchen.
+
Ein besonderer Moment für Moritz Koll im Jahr 2022: Bei Rund um Köln stand er ganz oben auf dem Treppchen.

Talent des RV Adler: Dieser Junge macht echt Freude, fährt für sein Leben gerne Fahrrad.

Nein, nein, nicht etwa nur gemütlich über den Asphalt und durch die Natur. Der 10-jährige Wermelskirchener, der für den RV Adler Lüttringhausen unterwegs ist, ist ambitioniert. Und kann in seinem jungen Alter schon auf eine starke Saison 2022 zurückblicken.

Beispiele gefällig? Da waren diverse Straßenrennen. In Dormagen wurde er auf dem Rennrad Zweiter, in Hürth vor 5000 Zuschauer bei der Schmitter Nacht Vierter. Dass dort quasi nebenbei ein Autogramm des Deutschen Meisters Nils Politt für den jungen Burschen abfiel – eine gerne genommene Zugabe, die noch weiter motivierte.

Danach folgten die Cologne Classics, und bei den Landesmeisterschaften fuhr Moritz Koll drei Rennen in drei Tagen, landete in der Gesamtwertung weit vorne. Das war es „schon“? Nichts da: Zweiter in Pulheim, Zweiter in Kaarst und Rang eins bei Rund um Köln. Das war der Saisonhöhepunkt für Moritz Koll. Und auch für seinen Vater und Trainingspartner Thorsten Koll.

Letztlich ist es dem Zehnjährigen fast egal, was es für ein Rennen ist – Hauptsache, er sitzt im Sattel. Mehrere Mountainbikerennen nahm er im Laufe der zurückliegenden Monate auch noch mit. Beim Heimspiel am Blaffertsberg wurde er Erster im Technikparcours und Gesamtdritter. In Solingen wurde er Elfter, beim Ruhrbike-Festival Sechster und ARAG-Schüler-Cup in der U11 noch einmal Elfter.

Fest steht: Die nächste Saison kann kommen. Teilweise stehen die Pläne schon. Für Moritz Koll geht es in der U13 weiter, zum Teil mit Kindern, die ein bis zwei Jahre älter sind. Er freut sich drauf. -ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

FCR-Malocher verdienen sich Punkt
FCR-Malocher verdienen sich Punkt
FCR-Malocher verdienen sich Punkt
Der WTV feiert ausgelassen den Derbysieg
Der WTV feiert ausgelassen den Derbysieg
Der WTV feiert ausgelassen den Derbysieg
Ayyildiz: Heimpleite sorgt für Frust
Ayyildiz: Heimpleite sorgt für Frust
Alle Spitzenteams zeigen sich äußerst torhungrig
Alle Spitzenteams zeigen sich äußerst torhungrig

Kommentare