Tischtennis

RTV sieht sich als Außenseiter

Am Samstag wird wieder aufgeschlagen. Archivfoto: batte
+
Am Samstag wird wieder aufgeschlagen.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Zwei Heimspiele hat Landesligist Remscheider TV bisher in dieser Saison absolviert.

Zweimal musste der RTV mit den Gegnern die Punkte teilen. Diesen Samstag (18.30 Uhr) steht nun das erste Auswärtsspiel auf dem Programm. Der Aufsteiger ist beim TTV Wuppertal zu Gast. Da der Gegner einer der Favoriten auf den Titel ist, sehen sich die Remscheider als krasser Außenseiter. Zudem müssen sie auf Jan-Raul Schmitt und Markus Löbbert verzichten. André Siebert und Christian Blasius kommen für sie zum Einsatz.

Mit gebremsten Optimismus geht auch die SG Kolping Remscheid ihre Aufgabe in der Bezirksliga am Samstag an. Um 18.30 Uhr (Pestalozzistraße) empfängt sie die DJK BW Hilden, die zu den vermeintlich stärkeren Teams der Liga gehört. „Wir sind Außenseiter. Hoffen aber auf den einen oder anderen Punkt“, meint SG-Sprecher Armin Dittmann. Zumindest personelle Probleme gibt es keine.

Kolpings Ligakonkurrent TB Groß-Ösinghausen muss am Samstag (18.30 Uhr) bei den Solingen Blades ran. Dabei darf man gespannt sein, wie die Burscheider ihre deutliche Heimpleite zum Saisonstart verdaut haben. Der Gegner aus der Klingenstadt hat bisher einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto. Martin Mosch wird beim TBÖ vermutlich für Marc Illner an der Platte stehen. -pk-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Born und Dhünn machen es arg spannend
Born und Dhünn machen es arg spannend
Born und Dhünn machen es arg spannend
Zweitvertretungen geht es um die Freundschaft
Zweitvertretungen geht es um die Freundschaft
Zweitvertretungen geht es um die Freundschaft
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare