Tischtennis

RTV ist Sieger der Herzen

Kaufen kann sich der Remscheider TV davon nichts, ein bisschen darf sich der Tischtennis-Landesligist aber als „Derbysieger der Herzen“ fühlen.

Bei Spitzenreiter TTC Wuppertal war man drauf und dran, für eine faustdicke Überraschung zu sorgen, unterlag am Ende aber mit 5:9. Wie eng es dabei zuging, beweist die Tatsache, dass die Hälfte der Partien in den entscheidenden fünften Satz gingen – fünfmal zugunsten der Gastgeber.

Für die Remscheider punkteten Rosbach, Schmitt und Löbbert in den Einzeln sowie Schmitt/Przybyla und Löbbert/Katthagen in den Doppeln.

Nichts zu bestellen hatte Bezirksligist SG Kolping Remscheid beim schlechter platzierten und ohne seine Nummer eins angetretenen SSV Preußen Elfringhausen. Zum ernüchternden 3:9 steuerte Dittmann im Einzel sowie Winkler/ Koch und Neumann/ Lenhard in den Doppeln die Punkte bei. „Jetzt wissen wir, wo wir stehen“, sagte Teamsprecher Peter Sehnke. -fab-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kantersieg wird ausgeblendet
Kantersieg wird ausgeblendet
Kantersieg wird ausgeblendet
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
IGR II landet ersten Sieg
IGR II landet ersten Sieg

Kommentare