Tischtennis

RTV ist froh über Pause

Aus der erhofften Revanche für die Niederlage gegen die 1. Mannschaft des TSV Fortuna Wuppertal wurde nichts.

Der Remscheider TV musste sich in der Tischtennis-Landesliga mit einer 5:9-Niederlage auch bei der Zweiten des TSV in Wuppertal geschlagen geben. Nach dem letzten Spiel in diesem Kalenderjahr steht der RTV nur einen Zähler vor einem direkten Abstiegsplatz und überwintert auf einem Relegationsrang.

„Nach einer durchaus guten Hinrunde ging uns jetzt ein wenig die Luft aus“, sagte RTV-Spieler Markus Löbbert, der wie alle anderen Akteure froh ist, dass es in die Pause geht. Ihre Partien gewannen Bastian Rosbach (2), Adam Przybyla, Arnd Umminger sowie das Doppel Löbbert/Dirk Katthagen. Dagegen hat sich Bezirksligist SG Kolping Remscheid kampflos in die Winterpause verabschiedet. Gegner TSV Ronsdorf II bekam krankheitsbedingt kein Team zusammen. Die Partie wurde mit 9:0 für die Remscheider gewertet, die nun auf einem kaum für möglich gehaltenen dritten Tabellenplatz überwintern. pk

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Minichance fürs Rückspiel bewahren
Minichance fürs Rückspiel bewahren
Minichance fürs Rückspiel bewahren
Teams lassen sich Spaß nicht verderben
Teams lassen sich Spaß nicht verderben
Teams lassen sich Spaß nicht verderben
Bergische feiern und fremdeln mit der Werkself
Bergische feiern und fremdeln mit der Werkself
Bergische feiern und fremdeln mit der Werkself
RTV geht mit neuem Coach neue Wege
RTV geht mit neuem Coach neue Wege
RTV geht mit neuem Coach neue Wege

Kommentare