Tischtennis

Aufgaben scheinen machbar

  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Mit einer ordentlichen Portion Ungewissheit blickt Tischtennis-Landesligist Remscheider TV dem fünften Saisonspiel entgegen.

Nach zwei Unentschieden und zwei Niederlagen rechnet sich der Aufsteiger durchaus Chancen aus, am Samstag (18.30 Uhr) beim ebenfalls noch sieglosen TuS Lintorf erstmals als Gewinner aus der Halle zu gehen. Andererseits ließen die Ratinger zuletzt aber durch ein 6:6-Remis gegen Top-Mannschaft TTC Wuppertal aufhorchen. „Für uns ist das ein wichtiges Spiel“, sagt RTV-Sprecher Markus Löbbert.

Ebenfalls am Samstag spielt Bezirksligist SG Kolping Remscheid gegen die TG Neuss III. „Wir müssen und wollen gewinnen, damit wir nicht schon direkt am Anfang der Saison aussichtslos Tabellenletzter bleiben“, sagt Kolping-Kapitän Armin Dittmann vor der Partie, die um 18.30 Uhr in der Halle Pestalozzistraße beginnt.

Schon am Freitag ist Ligarivale TB Groß-Ösinghausen gefordert. Ohne Spitzenspieler Falk Fröhlingsdorf, dafür mit Senior Bernd Schmulder geht´s um 19.30 Uhr beim Tabellennachbarn TV Unterbach los. -fab-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
Im Kajak ist für  Katharina Tomaszek die Welt noch in Ordnung
Im Kajak ist für Katharina Tomaszek die Welt noch in Ordnung
Im Kajak ist für Katharina Tomaszek die Welt noch in Ordnung
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare