Fußball

TGH-Frauen heben nach Triumph nicht ab

Fußballerinnen drücken sich nicht vor Training. Dafür gibt es eine andere Sorge.

Ob es wohl schwierig ist, die Fußball-Frauen der TG Hilgen nach dem 6:1-Triumph gegen den Wuppertaler SV im Spitzenspiel der Bezirksliga auf dem Boden zu halten? „Nein“, glaubt Trainer Tim Klammer, „die Mannschaft macht sich diesbezüglich nicht verdächtig.“ Niemand hebt ab, beim Training am Montag waren 18 Spielerinnen dabei. Ein gutes Zeichen.

Weniger gut ist, dass die Erkältungswelle vor der Partie bei der SSVg. Heiligenhaus (So., 11.30 Uhr) umgeht. Unabhängig davon werden Jenny Steinborn (OP-Folgen), Mira Incorvaia (privat verhindert), Finja Schmidt (Urlaub) und Patricia Wojarski (Hüfte) fehlen. ad

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kantersieg wird ausgeblendet
Kantersieg wird ausgeblendet
Kantersieg wird ausgeblendet
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
IGR II landet ersten Sieg
IGR II landet ersten Sieg

Kommentare