Jugend-Handball

Terfloth und Bona spielen im Final Four

  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Judith Bona setzte den Schlusspunkt.

Die Lenneperin, handballerisch bei der HSG Rade/Herbeck großgeworden, erzielte beim berauschenden und nach dem knappen 25:24 im Hinspiel nicht zu erwartenden 33:17 (16:8)-Sieg der A-Jugend von Bayer Leverkusen im Viertelfinal-Rückspiel gegen Bad Schwartau den letzten Treffer.

Die Rückraumspielerin gehörte zu den prägenden Figuren und kam auf sieben Tore. Dreimal war ihre Nachbarin Pia Terfloth erfolgreich. Gemeinsam freuen sie sich nun auf das Final Four um die Deutsche Meisterschaft, das voraussichtlich am Pfingst-Wochenende ausgetragen wird. -fab-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

09/35 kämpft im Endspiel um die Klasse
09/35 kämpft im Endspiel um die Klasse
09/35 kämpft im Endspiel um die Klasse
TGH kann ausgerechnet beim BVB aufsteigen
TGH kann ausgerechnet beim BVB aufsteigen
TGH kann ausgerechnet beim BVB aufsteigen
HSG muss nun warten
HSG muss nun warten
Das zerfledderte Ende der Handballsaison nervt
Das zerfledderte Ende der Handballsaison nervt
Das zerfledderte Ende der Handballsaison nervt

Kommentare