Fußball

SV 09/35: Wünschmann und Fronia kommen

Sebastian Pichura will den in der Hinrunde eingeschlagenen Weg mit seiner Mannschaft weitergehen.
+
Sebastian Pichura will den in der Hinrunde eingeschlagenen Weg mit seiner Mannschaft weitergehen.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Wermelskirchener Fußball-Landesligist setzt auf Kontinuität – Postic-Brüder nach Born?

Von Fabian Herzog

Mit Benjamin Wünschmann und Leo Fronia hat Fußball-Landesligist SV 09/35 Wermelskirchen seine Sommer-Zugänge Nummer sechs und sieben präsentiert. Der Innenverteidiger kommt vom gleichklassigen FSV Vohwinkel, hatte dort allerdings vorzeitig die Segel gestrichen. Angreifer Fronia hat beim A-Kreisligisten TG Hilgen für Aufsehen gesorgt und eine spannende Entwicklung hingelegt.

Außerdem steht mittlerweile endlich fest, dass neben Co-Trainer Zeljko Nikolic auch der Kern der Mannschaft aus der zurückliegenden Saison zusammenbleibt. Nur bei den drei Postic-Brüdern Nico, Marin und Luca, die vor einem Wechsel zum SSV Bergisch Born stehen sollen, sowie Sean Soares ist noch keine Entscheidung gefallen.

Zwischen den Pfosten werden auch nächste Saison Yannick Klüppelberg, Jonas Wagenpfeil, Stefano Salpetro und Sebastian Weber stehen. Wobei Letztgenannter mit seinem Kreuzbandriss, der erst im September operiert wird, frühestens in der Schlussphase der nächsten Saison wird eingreifen können. „Trotzdem war uns wichtig, mit ihm zu verlängern“, sagt Pichura.

In der Defensive kann der Trainer weiter auf Alex Kelm („Ein sehr wichtiger Baustein, der nicht mehr wegzudenken ist“), Frederik Streit, Yannick Raufeiser und Jan Nsu Kayala setzen. Der Defensivmann hat nach seinem Wechsel im Winter in der Endphase der Spielzeit erste Einsätze gehabt und Pichura voll überzeugt: „Ein hoch talentierter Innenverteidiger und super Charakter.“

Im zentralen Mittelfeld wird Yannik Wylezol nur noch sporadisch für die Wermelskirchener auflaufen. Aus beruflichen Gründen muss die fußballerische Arbeitsbiene kürzertreten. Beim häufig verletzten Emre Circir hoffen die Verantwortlichen auf noch mehr Einsatzzeiten. „Wir wollen ihn fit bekommen“, sagt sein Coach. „Er ist einer der besten Spieler im Kreis.

Auf bewährtes Personal baut Pichura in der Offensive. Aydin Türksoy („Hat eine tolle Entwicklung genommen“), Eren Eryürük, Luca Lilliu, Umut Demir („Er möchte noch mal angreifen. Ein sehr guter Junge, auf den immer Verlass ist“) und Resit Cetin haben ihre Zusage für ein weiteres Jahr gegeben. Letzterer konnte nach seinem Transfer im Winter wegen der versäumten Spielberechtigung noch gar nicht für die 1. Mannschaft auflaufen, kommt im Saisonendspurt aber in der Zweiten zum Einsatz. „Er fühlt sich sehr wohl im Eifgen“, berichtet sein Trainer, der seine Personalplanungen aber noch nicht abgeschlossen hat. So werden die Augen unter anderem noch nach einem weiteren Torhüter offen gehalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Test gegen Viktoria wird in tollen Rahmen gepackt
Test gegen Viktoria wird in tollen Rahmen gepackt
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Jörgens verletzt sich schwer
Jörgens verletzt sich schwer
Weber wird Trainer, Baldé und Mendy kommen
Weber wird Trainer, Baldé und Mendy kommen
Weber wird Trainer, Baldé und Mendy kommen

Kommentare