Fußball

SV 09/35 kommt langsam im Schwung

Auch Ali Eren Eryürük vom Landesligisten SV 09/35 Wermelskirchen arbeitet aktuell an seiner körperlichen Fitness.
+
Auch Ali Eren Eryürük vom Landesligisten SV 09/35 Wermelskirchen arbeitet aktuell an seiner körperlichen Fitness.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Testspiele: Landesligisten mit Heimspielen. Der Bezirksligist Bergisch Born betreibt Frühsport.

Von Peter Kuhlendahl

Während die Landesligisten weiter mitten in der Vorbereitungsphase stecken, stehen für die meisten Bezirksligisten an diesem Wochenende bereits die Generalproben auf dem Programm, da die Meisterschaftsrunde in einer Woche beginnt. Die Landesligisten steigen erst in drei Wochen in den Spielbetrieb ein.

Nach einem Kurzurlaub sind die Akteure des FC Remscheid am vergangenen Montag wieder ins Training eingestiegen. An diesem Samstag (15 Uhr) steht nun das nächste Testspiel auf dem Programm. Zu Gast ist der SV Hohenlimburg. Dabei steht im Röntgen-Stadion nicht nur der sportliche Aspekt im Vordergrund. Beide Fanlager verbindet eine Freundschaft, die auch bei diesem traditionellen Testspiel ausgiebig gefeiert werden wird.

Derweil verlief die gesamte Woche völlig anders, wie geplant. FCR-Trainer Marcel Heinemann ist erkrankt und wird wohl auch am Samstag nicht im Stadion sein. Allerdings ist er in dieser Woche während des Trainings per Live-Videos immer präsent gewesen. Und auch beim Testspiel dürfte dies wieder so sein. Neben den einen oder anderen Urlaubern werden die aktuell angeschlagenen Marvin Blum und Malte Lüttenberg ausfallen. Beim verletzten Sebastian Bamberg gibt es immer noch keine abschließende Diagnose.

Langsam aber sicher in Schwung kommt der SV 09/35 Wermelskirchen. An diesem Sonntag (15 Uhr) steht der nächste Test gegen den Bezirksligisten TSV Solingen auf dem Programm. „Die körperlichen Grundlagen sind gelegt. Jetzt wollen wir uns auch spielerisch weiter entwickeln“, sagt Wermelskirchens Co-Trainer „Pille“ Frohn, der in dieser Woche Urlauber Sebastian Pichura vertrat, der am Sonntag aber wieder auf der Bank sitzt.

Fehlen wird dann allerdings Frederik Streit, der am Mittwochabend nach Spielende des Testspiels gegen den A-Junioren-Bundesligisten VfB Hilden, das der SV 09/35 mit 1:2 verlor, die Ampelkarte sah. Frohn: „Ich habe keine Ahnung, was das los war.“ Ein Fragezeichen nach der intensiven Partie steht noch hinter den Einsätzen Alexander Kelm (Zerrung) und Benjamin Wünschmann (Pferdekuss).

Es waren in dieser Woche eine Reihe von Telefonaten notwendig, damit der SSV Bergisch Born doch noch ein Testspiel austragen kann. Nachdem zuletzt der VfB Schwelm mangels Personal absagte, empfangen die Borner am Sonntag nun den Landesligisten FSV Vohwinkel. Allerdings hat die ganze Sache einen kleinen Haken. Die Partie wird bereits um 10 Uhr angepfiffen. „Einige meiner Jungs haben schon ein wenig sparsam geschaut, als ich ihnen die Uhrzeit mitgeteilt habe“, berichtet SSV-Trainer Tim Janowski. Der Grund für den Frühsport ist, dass die Wuppertaler am Wochenende im Trainingslager sind. „Und da passte FSV-Trainer Marc Bach nur diese Uhrzeit ins Konzept“, sagt Janowski, der langsam aber sicher auf den kompletten Kader setzen kann.

„Einige Jungs haben schon ein wenig sparsam geschaut.“

Tim Janowski, SSV-Trainer

Seine Generalprobe bereits absolviert hat der SC Ayyildiz Remscheid. In dieser Woche gab es einen überzeugenden 7:0 (4:0)-Sieg gegen den Bezirksligisten SV Union Velbert. „Das war ein richtig starker Auftritt“, sprach SCA-Coach André Springob seinem Team ein großes Lob aus. Besonders weil sie immer mehr seine Idee von Fußball umsetzen. Wie kurz vor der Pause. Nachdem Nevzet Aktas (31.) das 1:0 erzielt hatte, erhöhten Recep Kalkavan (41.), Ismet Can Agadakmaz (44.) und Fehmi Cengiz (45.) innerhalb kürzester Zeit auf 4:0. „Meine Devise ist, den Gegner direkt wieder zu attackieren“, betont Springob. Die Treffer nach der Pause erzielten dann Joel Moretti Martins (58.), Ömer Akyüz (62. ) und Cengiz (64.).

Nach einem eintägigen Trainingslager am Samstag am heimischen Höferhof empfängt der Dabringhauser TV dann am Sonntag (15.15 Uhr) an gleicher Stätte den Bezirksligisten SG Rommerskirchen/Gilbach zum letzten Test in der Vorbereitung. „Und besonders nach unserem guten Auftritt am vergangenen Sonntag bin ich auch in Hinblick des Saisonstarts in einer Woche optimistisch“, erklärt DTV-Coach Patrick Grün. Positiv sei auch, dass Justin Lüdtke und Marvin Dattner nun wieder zur Verfügung stehen. Derweil sind Ergebnisse natürlich zweitrangig. Grün: „Ich bin gespannt, wie viele Körner die Jungs nach den beiden Einheiten am Samstag noch haben.“

Bezirksligist SC 08 Radevormwald nimmt aktuell am Turnier des TuS Ennepe in Halver teil. Dort gab es am Dienstag ein 1:1 (1:0)-Remis gegen den TuS Grünenbaum. Kieran Anton Boßhammer hatte die Rader in Führung gebracht (32.). Am Donnerstag wurde dann A-Ligist TuS Stöcken Dahlerbrück deutlich mit 5:0 (2:0) bezwungen. Joel Schneider (20.) und Doriano Fischer (42.) trafen vor der Pause. Erneut Schneider (49.) sowie Lucas Rogowski (60.) und Niklas Brocksieper (86.) nach dem Seitenwechsel. „Im ersten Spiel haben wir an die schwache Leistung des letzten Sonntags angeknüpft. Im zweiten Spiel lief es dann wesentlich besser“, betont Rades Coach Zdenko Kosanovic, der an diesem Samstag (17 Uhr) beim Turnierfinale nun auf den Ausrichter trifft.

Auch gegen die eigenen A-Junioren hat der BV Burscheid beim 4:4 (0:2)-Remis im Test am Donnerstag erneut jede Menge Tore kassiert. „Dabei wurde wieder deutlich, dass einige nach ihren Urlauben noch körperliche Defizite haben“, erklärt BVB-Coach Yakup Karakus, der aber gleichzeitig betont: „Bis zum Saisonstart bekomme ich das hin.“ Am Sonntag (15 Uhr) findet noch ein letztes Testspiel beim A-Ligisten BV Bergisch Neukirchen statt. Gegen den eigenen Nachwuchs trugen sich Dogukan Ulgur (51./53./70.) und Serkan Özkan (87.) in die Torschützenliste ein.

Saisonstart

Gleich über drei Tage verteilt sind die Partie der fünf Bezirksligisten beim Saisonstart. Der SSV Bergisch Born bestreitet am kommenden Freitag (20 Uhr) sein erstes Heimspiel gegen TSV Solingen. Am Samstag steigt dann um 16 Uhr im Stadion am Kollenberg das Derby zwischen dem SC 08 Radevormwald und dem BV Burscheid. Der SC Ayyildiz Remscheid muss am Sonntag (15.15 Uhr) beim HSV Langenfeld ran. Der Dabringhauser TV um 16 Uhr beim SV Solingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kreisliga A: Der erste Spieltag wird nicht einfach abgehakt
Kreisliga A: Der erste Spieltag wird nicht einfach abgehakt
Kreisliga A: Der erste Spieltag wird nicht einfach abgehakt
Der Wanderpokal scheint sich in Hilgen wohlzufühlen
Der Wanderpokal scheint sich in Hilgen wohlzufühlen
Der Wanderpokal scheint sich in Hilgen wohlzufühlen
HSG muss zwei Abgänge hinnehmen
HSG muss zwei Abgänge hinnehmen
HSG muss zwei Abgänge hinnehmen

Kommentare