Tischtennis

Statt nach Frankreich geht es in den Oman

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

WM der Senioren fällt aus.

Bestimmt wäre das Wetter am französischen Atlantik im Juni dieses Jahres prächtig gewesen. In dem Monat sollte in Bordeaux die Senioren-Weltmeisterschaft im Tischtennis stattfinden. Mit dabei gewesen wäre die Remscheiderin Monika Otto, die für den TB Groß-Ösinghausen spielt. Die Titelkämpfe hätten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Möglichkeit gegeben, auch ein wenig von Land und Leuten kennenzulernen.

Corona hat es unmöglich gemacht und ist auch der Grund, weshalb der Nachholtermin (26. April bis 2. Mai 2021) nun gestrichen wurde. Und zwar endgültig. Von Seiten des Organisationskomitees heißt es unter anderem: „Wir müssen leider akzeptieren, dass die Coronapandemie dann noch nicht aus der Welt sein wird.“

Man habe sich einstimmig für die Absage des Turniers entschieden, weil die Gesundheit der Spieler, Schiedsrichters, Volunteers und aller beteiligten Personen vorgehe.

Die nächste offizielle WM soll nun erst im Januar des Jahres 2023 stattfinden – und zwar im Oman. ad

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Fußball: Stratemeyer schon bei 18 Toren
Fußball: Stratemeyer schon bei 18 Toren
Dustin Najdanovic überragt beim Strafstoß-Festival
Dustin Najdanovic überragt beim Strafstoß-Festival
Dustin Najdanovic überragt beim Strafstoß-Festival

Kommentare