Sport im Lockdown

Der RSV startet Live-Übertragungen

Gut eine Stunde präsentiert Alexandra Hölzer einen Ganzkörper-Workout, bei dem es um Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit geht.
+
Gut eine Stunde präsentiert Alexandra Hölzer einen Ganzkörper-Workout, bei dem es um Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit geht.

Der sportliche Lockdown trifft die Vereine hart – jetzt sind neue Ideen gefragt.

Von Peter Kuhlendahl

Dort, wo normalerweise gemeinsam Sport getrieben und geschwitzt wird, ist so etwas wie ein Fernsehstudio entstanden. Und eine Etage tiefer, wo der ehemalige Squash-Court war, gleich ein zweites. Aber was ist in den Zeiten des pandemiebedingten, sportlichen Lockdowns schon normal? Auch im Sport- und Freizeitpark des Remscheider SV am Fürberg gehen die Uhren nun anders.

Dennis Bonna überwacht am Monitor die Übungen, die Alexandra Hölzer live präsentiert.

„Wir mussten uns einfach etwas einfallen lassen“, sagt RSV-Vorstandsmitglied Dennis Bonna. „Und obwohl der eine oder andere Trainer zunächst ein wenig skeptisch war, sind jetzt viele mit großem Spaß dabei“, ergänzt der RSV-Vorsitzende Hartmut Bau. Zunächst waren beim ersten Lockdown im Frühjahr 2020 Sportvideos produziert und auf der Vereinshomepage angeboten worden. Mittlerweile gibt es online Live-Übertragungen für die verschiedensten Kurse.

„Wir mussten uns einfach etwas einfallen lassen.“
Dennis Bonna, RSV-Vorstandsmitglied

Peter Brinkmann hat ein Auge auf dem Bildschirm, als Louis Tichawski mit den Mitgliedern im Netz trainiert.

Am Mittwochabend stand zunächst ein Crossfit-Workout mit Louis Tichawski auf dem Programm. Eine Stunde später wurde in den Wohnzimmern der RSV-Mitglieder dann beim Body-Workout mit Alexandra Hölzer mächtig geschwitzt. „Ein wenig komisch war es am Anfang schon, die Übungen und die Anweisungen nur vor einer Kamera zu machen. Aber ich habe ähnliche Erfahrungen schon unter der Überschrift Frühsport an meiner Schule gemacht“, berichtet Tichawski, der die zwölfte Jahrgangsstufe des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums besucht.

Bei den Buchungen entstehen keine Kosten

Zwischen den einzelnen Live-Übertragungen muss auch schon einmal das eine oder andere kleinere technische Problem gelöst werden.

Kosten für die Mitglieder entstehen übrigens keine. Und auch Interessierte, die mit dem Verein sonst nichts zu tun haben, können an den Online-Live-Kursen teilnehmen. Der Remscheider SV nutzt eine spezielle Plattform im Internet, um das Angebot zu präsentieren. Die Anmeldung für Interessierte beginnt auf www.eversports.de. Dort muss man dann nur den Namen des Remscheider SV eingeben und landet dann sofort auf der großen Übersichtsseite des Vereins.

Dort sind alle Kurse, die an den nächsten Tagen stattfinden, aufgelistet. Die sind jederzeit buchbar. Man bekommt beim Anklicken zudem eine kurze Beschreibung, was angeboten und wie lange der jeweilige Kurs dauern wird. Zwischen 60 und 90 Minuten lang wird dann an einer festgelegten Uhrzeit trainiert. Bis 15 Minuten vor dem Start kann man buchen. Voraussetzung ist allerdings, dass man sich die nötige Software – der RSV arbeitet mit Zoom zusammen – installiert. Fünf Minuten bevor es losgeht, kommt man in einen sogenannten Warteraum, bis es den Hinweis gibt „Jetzt zur Online-Übertragung“.

Die jeweilige Trainerin oder der Trainer präsentiert die Übungen vor einem sogenannten Green Screen. Das grüne Tuch sehen die Teilnehmer derweil nicht, sondern nehmen auf ihrem Bildschirm unterschiedliche Motive wahr. Dieses und die musikalische Untermalung werden während der Live-Übertragung von RSV-Verantwortlichen überwacht.

Die haben zudem die Erfahrung gemacht, dass einige Mitglieder sich vor der neuen Technik scheuen. „So geht es einigen Älteren. Für die nehmen wir in diesen Tagen eigens eine DVD mit speziellen Übungen auf“, berichtet Peter Brinkmann, der beim RSV für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Die Übungen werden in dem zweiten „Fernsehstudio“ am Fürberg aufgezeichnet. „Die Übungen richten sich auch inhaltlich speziell an unsere älteren Mitglieder“, betont Brinkmann. Für die Mitglieder ist die DVD übrigens kostenlos.

Der Verein setzt auch auf einen Werbeeffekt

Aus diesem Grund hat der Verein zurzeit natürlich einige Unkosten. „Wir wollen den Mitgliedern aber etwas bieten, da unser Sportangebot ja ansonsten ruht“, erklärt Bonna. Dass an den Online-Live-Übertragungen auch Nicht-Mitglieder teilnehmen können, habe zudem einen Werbeeffekt für den Verein. „Vielleicht kommt der eine oder andere ja auf den Geschmack und möchte, wenn es wieder möglich ist, richtig bei uns trainieren“, hofft Dennis Bonna.

Bis es allerdings wieder so weit ist, setzt der RSV sein Projekt weiter fort. Und wahrscheinlich auch nach dem Ende des sportlichen Lockdowns. „Die Resonanz ist sehr positiv. Wer mal keine Zeit hat, zum Fürberg zu kommen, kann trotzdem mitmachen“, meint Bonna.

Allerdings wissen alle Beteiligten, dass nichts über ein normales Vereinsleben im Sport- und Freizeitpark geht. „Jeder merkt eben, wie sehr die sozialen Kontakte fehlen“, sagt Peter Brinkmann.

Ideen

Seit Ende Oktober befinden alle Clubs im sportlichen Lockdown. Das gewohnte Vereinsleben ruht komplett. Aber hinter den Kulissen wird fleißig gearbeitet, um den Mitgliedern auf den verschiedensten Wegen Angebote zu machen. Wir sind gespannt, was Ihr Club anbietet. Setzten Sie sich doch mit uns per Mail in Verbindung:

lokalsport@rga-online.de

Sie können sich aber auch gerne telefonisch in der Redaktion melden: Tel. 0 21 91/90 92 16.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Duell mit Großkreutz bleibt unvergessen
Duell mit Großkreutz bleibt unvergessen
Duell mit Großkreutz bleibt unvergessen
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Zuschauer strömen zum Motocross nach Rade
Zuschauer strömen zum Motocross nach Rade
Zuschauer strömen zum Motocross nach Rade

Kommentare