Fußball

Stabiler Fünferpack lässt die Spielvereinigung jubeln

Felice-Joel Stabile war gegen den DTV II der Mann des Tages für die Honsberger. Foto: Spvg.
+
Felice-Joel Stabile war gegen den DTV II der Mann des Tages für die Honsberger.

In der Fußball-Kreisliga A grüßt die TG Hilgen nach dramatischem Sieg von der Spitze – SGH punktet spät.

Von Peter Kuhlendahl und Peter Brinkmann

TG Hilgen II – SSV Dhünn II 2:3 (1:1). Bis zur 82. Minute konnte die TGH II am Sieg schnuppern. Doch dann glich Luca Koch aus, und Peer Dörken erzielte den Siegtreffer (88.). Florian Fischer hatte die Gäste in Führung gebracht (8.), Pascal Lemmer mit einem Doppelpack (14./49.) zunächst das Blatt gewendet.

SC 08 Radevormwald II – SC Ayyildiz II 3:1 (2:0). Als Volkan Demirci zum 1:2 traf (87.), kam noch einmal Spannung auf. Doch Tugay Er erlöste die Rader in der Nachspielzeit mit seinem Treffer. Der SC 08 war durch Nicolas Möller (10.) und Artur Reimer (18.) früh in Führung gegangen.

TS Struck II – BV 10 Remscheid 2:3 (2:1). Ein Treffer von Hamza Tissoudali (90.) sorgte für den dritten Sieg des BV 10 im vierten Spiel. Nach Toren von Frederik Mertens (16.) und Lucas Hamm (33.) lag Struck zur Pause vorne. Mohamed Cisse (31.) und Orlando Paulo Samuel (54., Elfmeter) schafften jeweils den Ausgleich.

1. Spvg. Remscheid – Dabringhauser TV II 7:1 (4:1). Felice-Joel Stabile avancierte mit seinem Fünferpack für die Honsberger zum Akteur des Spiels (6./9./69./75./78.). Yanko Todorov (28.) und Maurizio Aprile (45.) erzielten die restlichen Treffer für die Gastgeber, während Bastian Sauer für den DTV II vorübergehend verkürzte (38.).

BV Burscheid – SG Hackenberg 3:3 (1:0). Mit seinem Treffer in der sechsten Minute der Nachspielzeit rettete Maximilian Wagner der SGH doch noch einen Punkt. Dabei sahen die Burscheider nach einer 3:0-Führung und den Toren von Christian Mendy (31.), Soufian Amiri (46.) und Serkan Özkan (49.) schon wie die sicheren Sieger aus. Dann verkürzten Dustin Meyer (67.) und Markus Jatzek (74.), ehe Wagner die Gäste ganz spät jubeln ließ.

TG Hilgen – SC Heide 5:3 (3:1). Die TGH entschied eine Partie nach dramatischen Spielverlauf. Dazu trugen maßgeblich die Gäste bei, die innerhalb von fünf Minuten einen 0:3-Rückstand egalisierten. Zunächst hatten die Hausherren durch Leonhard Fronia (12.), Edon Maliqi (35.) und Mergim Hasani (39.) klar geführt, bis Mats-Ole Sperling (45./55.) und Johannes Günther (53.) ausglichen. Dann schlug Hilgen durch Marco Treutler (81.) und erneut Maliqi (85.) spät zu.

TS Struck – Hastener TV 1:3 (0:1). Durch den Auswärtserfolg schoben sich die Gäste in der Tabelle an den Struckern vorbei, die in der 72. Minute einen Feldverweis per Ampelkarte verkraften mussten. Doch in Unterzahl verkürzte Struck durch Sinan Ceyhan (75.) sogar auf 1:2 und sorgte noch für Spannung, ehe Pedro Ricardo Pereira für die Hastener den dritten Treffer besorgte (83.). Für die Gäste hatten zuvor bereits Florian Leyendecker (19.) und Jan Haussels (54.) getroffen.

Türkiyemspor Remscheid – SV 09/35 Wermelskirchen II 5:4 (3:2). Nach einem wilden Spiel mit wahrer Torflut durfte sich Türkiyemspor über drei Punkte freuen. Tobias Wolff mit Eigentor (6.), Enbiya Kocak (26.), Semir Hot (39./90.+2) und Soufian Tissoudali (69.) trafen für die Gastgeber. Die Tore für die Gäste aus dem Eifgen schossen Tim Fresenborg (24.), Paul Nippel (33.) und Henry Wilke (47./90.+3).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Remscheider TV freut sich auf das Traumfinale in eigener Halle
Remscheider TV freut sich auf das Traumfinale in eigener Halle
Remscheider TV freut sich auf das Traumfinale in eigener Halle
Verbandsliga: Rader-Frauen starten stark
Verbandsliga: Rader-Frauen starten stark
Verbandsliga: WTV-Frauen unterliegen klar
Verbandsliga: WTV-Frauen unterliegen klar
Remscheider Rollhockeyspieler sorgen für unnötige Spannung
Remscheider Rollhockeyspieler sorgen für unnötige Spannung
Remscheider Rollhockeyspieler sorgen für unnötige Spannung

Kommentare