Fußball

SSV Dhünn deklassiert das Schlusslicht

-fab- Mit einem 10:2 (4:1) gegen Britannia Solingen hielt der SSV Dhünn nicht nur die Hoffnung auf den Klassenerhalt am Leben, das Team von Kristian Fischer nahm auch überzeugend Revanche für die schmerzhafte Hinspielniederlage.

„Wir hatten schnell Ruhe im Stall“, lobte der Trainer. Ihm und seiner Mannschaft spielte in die Karten, dass sich das abgeschlagene und bereits abgestiegene Schlusslicht früh mit Rot wegen Nachtretens selbst dezimierte (23.). Spätestens damit war der Weg für die Dhünner frei. Fischer: „Zehn Buden muss man aber trotzdem erst mal machen.“

Erzielt wurden die von Dennis Schmidt (3./53./89.), Christian Nippel (71./86.), Max Esgen (9.), Flo Mosler (19.), Leo Funke (37.), Robin Eisenkopf (64.) und einem Solinger per Eigentor (74.).

Lesen Sie auch: Erdal Demir tritt beim SC Ayyildiz zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rade siegt wieder in der Achterbahn
Rade siegt wieder in der Achterbahn
Panther feiern im Doppelpack
Panther feiern im Doppelpack
Panther feiern im Doppelpack
Ein Werkzeugkoffer gibt Hoffnung
Ein Werkzeugkoffer gibt Hoffnung
Ein Werkzeugkoffer gibt Hoffnung
Panther landen Befreiungsschlag
Panther landen Befreiungsschlag

Kommentare