Fußball: Bezirksliga, Gruppe 3

Spitzenreiter legt personell richtig nach

Im Winter vom TVD zum ASV: Steven Winterfeld. Foto: TVD
+
Im Winter vom TVD zum ASV: Steven Winterfeld.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Die Chance, in dieser Saison in die Landesliga aufzusteigen, ist groß.

Zumindest dann, wenn Corona es zulässt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit würde in diesem Fall nur noch die Hinrunde beendet und anschließend gewertet werden. Aus dem Kreis Remscheid dürfen sich zwei Mannschaften Hoffnungen machen, von dieser Konstellation zu profitieren. Der SSV Bergisch Born (bei einem mehr absolvierten Spiel) als Vierter und der SC Ayyildiz als Siebter haben nur drei beziehungsweise vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter ASV Mettmann.

Dieser mag seine Position aber scheinbar nicht freiwillig hergeben, wie die jüngste „Winter“-Verpflichtung gezeigt hat. Mit Steven Winterfeld hat die Mannschaft von Daniele Varveri, der in der Saison 2011/12 auch mal kurz für den FC Remscheid am Ball gewesen ist, weitere Qualität dazugewonnen. Der Wuppertaler Offensivspieler spielte zuletzt für Oberligist TVD Velbert, kam dort allerdings nur bedingt zurecht. Beim TSV Ronsdorf hatte er zuvor deutlich mehr Eindruck hinterlassen und in seiner ersten Seniorensaison neun Mal getroffen. -fab-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Born und Dhünn machen es arg spannend
Born und Dhünn machen es arg spannend
Born und Dhünn machen es arg spannend
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein
Drei Tage: Guter Sport scheint garantiert
Drei Tage: Guter Sport scheint garantiert
Drei Tage: Guter Sport scheint garantiert

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare