Handball: 3. Liga

Spielbetrieb bleibt weiter ausgesetzt

+
Das Präsidium und der Vorstand des Deutschen Handballbundes haben gemeinsam und einstimmig beschlossen.

Diese Entscheidung hat keinen überrascht.

Das Präsidium und der Vorstand des Deutschen Handballbundes haben gemeinsam und einstimmig beschlossen, dass der Spielbetrieb in der 3. Liga der Männer und Frauen sowie in der männlichen und weiblichen Jugendbundesliga bis zum 28. Februar ausgesetzt bleibt. Der ursprüngliche Plan hatte besagt, dass die Saison Ende Januar weiter gehen sollte.

Dies hatte Marcel Mutz, der Trainer der Bergischen Panther, bereits vor einigen Tagen im Gespräch mit dem RGA ins Reich der Fabel verwiesen. Hauptgrund ist, dass die Drittligisten zwar mittlerweile dem Profibereich zugeordnet worden sind und unter strengen Hygienevorschriften wieder trainieren dürfen. Allerdings ist dies nicht in allen Bundesländern gestattet worden.

Wie und ob es in dieser Meisterschaftsrunde noch weitergeht, erfahren alle Clubs in dieser Woche in einer gemeinsamen Videokonferenz mit dem DHB. -pk-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Junge Trainer der IGR Remscheid sind motiviert
Junge Trainer der IGR Remscheid sind motiviert
Junge Trainer der IGR Remscheid sind motiviert
Nick Salpetro wechselt doch nicht zum DTV
Nick Salpetro wechselt doch nicht zum DTV
Nick Salpetro wechselt doch nicht zum DTV
Der FCR verabschiedet und holt Spieler
Der FCR verabschiedet und holt Spieler
Der FCR verabschiedet und holt Spieler
DTV trennt sich von Altbewährtem und tut Gutes damit
DTV trennt sich von Altbewährtem und tut Gutes damit
DTV trennt sich von Altbewährtem und tut Gutes damit

Kommentare